Skip to main content

Show Posts

This section allows you to view all Show Posts made by this member. Note that you can only see Show Posts made in areas you currently have access to.

Messages - Kalen Two-Spirit

1
Politik & Weltgeschehen / Re: 21st.December.2012
Das Ende des Universums soll ja nur ein Trick sein, einige sagen es wäre der Urknall nur Rückwärts abgespielt.

Pass blos auf das der Synchronisationsstrahl aus der Mittel des Alls oder war es der Milchstrasse dich nicht trifft ;-)


2
Trannies & Medien / Re: Selbstheirat
Hi,
das kann ich gut unterschreiben.
Seit die beiden Seiten verschmolzen und eins wurden kamen die Gefühle zur Ruhe.
Das war sehr verwirrend im ersten Moment, da sie ja gut 34 Jahre innerlich getrennt präsent waren und um mich kämpften.

Es entsteht etwas neues, ein neuer Mensch ... ein anderer Mensch.

Die Wege das zu erreichen sind sehr verschieden und manigfaltig.
Doch wer sucht ... der wird auch finden ;-)  ;D

Liebe Grüße
Kalen

Ich bin gerade gereist und habe Sonya besucht, wir hatten gerade ein interessantes Gespräch.
Das hatte ich schon eine Zeit nicht mehr gemacht. Es hat mir eine Idee gebracht.
Für das Wochenende plane ich schon mal ein Feuer ;-)
3
Trannies & Medien / Re: Selbstheirat
Zu Selbstheirat fällt mir auch eine Geschichte aus der Findungsphase und Ausbildung ein.

Ich war auf einem Workshop und arbeitte mit einer Frau zusammen. Es ging um schamanische Techniken.
Sie bekam beim Trommeln (in Trance) die Info, das es eine Hochzeit geben soll. Ich sollte heiraten, meine männliche und weibliche Seite / Anteile / Persönlichkeit sollten heiraten. Sie fragte mich, welche Rolle ich dabei spielen würde.
Spontan endschied ich der Mann zu sein und sie "spielte" die Frau. Während wir tanzten merkte ich immer mehr wie ich Sonya in mich aufnehmen konnte, wie eine Art Verschmelzung.
Die Augen waren geschlossen und ich drückte die Frau immer stärker, durch sie nahm ich Sonya immer tiefer in mich auf. Irgendwann, dachte ich gleich zerquetsche ich die Frau / Sonya und lies kurz locker, da wand sie sich geschickt aus den Armen und mit geschlossenen Augen verschmolz Sonya mit mir. Ich spürte die tiefe innere Verbundenheit.

Durch die Trance und den (Trommel-)Tanz verlor ich vollkommen das Zeitgefühl.
Es war eine wichtige Station für meine Entwicklung und mein inneres eigenes Verständnis, mich anzunehmen, eins zu sein.
Eine wertvolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Sonya hat einen festen Platz in meinem Selbst.

Sich selbst zu heiraten, kann eine interessante Erfahrung sein. ;-)
Interessanter Weise, ist das jetzt das dritte mal in nur wenigen Tagen, wo ich an dieses innere Bild und den damaligen Workshop erinnert werde.

Danke dafür :-)

4
Trannies & Medien / Re: Suizid eines TS
Ist es nicht schön wie Cveta jeden Thread in eine (ihre) andere Richtung bewegt, die mit dem Ursprung meist nur noch wenig zu tun hat und Hartz IV und das böse Leben und die bösen Therapeuten beinhaltet.
Herrlich ...

6
Trannies & Medien / Re: Suizid eines TS
Es wird Kyles Einsatz in der Gesellschaft beschrieben. Und sein Foto wirkt wie ein typischer Mann.
Die Arbeit in der Gesellschaft war vielleicht nur ein Kanal, um von dem eigenen Selbst abgelenkt zu sein.
Wir Menschen ticken so.

Es kann auch sein das die eigenen Gefühle sich geändert haben, was passiert und passieren kann.
Er schreibt oder sagte:
"It's so easy as a transitioning person to think that everything in life is related to transition, to surgeries, to hormones, and to passing. We divide our lives into 'before and after.' We spend all our time telling friends and relatives about why we want to transition, what it was like to transition, and what the differences are between living as men versus women. We're viewed as social experiments, the creations of science and medicine. We're the topics of gossip, and the guests of tacky talk shows. We're objects."
"People easily forget we're human. And we mustn't let them. We must show them, at every opportunity, that we have talents, and dreams, and lives."

"People easily forget we're human."
Vielleicht vergessen wir das auch manchmal. ;-)

7
Freunde & Kontakte / Re: Wer spielt gerne Online Rollenspiele (Star Trek online) ?
Moin,
hab schon gehört das Star Trek, das es frei ist.
Die haben das Prinzip jetzt bei diversen Spielen, erst wenn du bestimmten Content möchtest, zahlst du.

Bei Eve kannst du für Spielgeld Spielzeit kaufen, wenn deine ISK Fabrik läuft.
Das ging auch schon früher. Mit dem InGame Handel ist da einiges zu machen.
Alles wird von Spielern erschaffen.
Es kommt jetzt wohl ein Spiel auf der Playstation, das auf Eve Online zugreift.
Mal sehen wie sich das auswirkt.
Ein Freund ist in der Beta und begeistert.

Im Moment fehlt mir die Zeit zum Spielen, doch die ISK Maschine läuft weiter ;-)

Bis denne in einem anderen Universum.
9
Tranny & Spaß dabei / Re: Bahuchara Mata, Göttin der Transen

Quote from: jula
Die diversen Beleidigungen, die inbrünstig über Atheistinnen wie mich ausgeschüttet worden sind (Tier, materialistisch, triebgesteuert)


1) vegetarische nahrung
2) keinen sex (außer in der ehe und dort nur, um kinder zu zeugen)
3) kein glücksspiel
4) verzicht auf drogen (einschl. alkohol, zigaretten und kaffee)



Du bist spiritueller TG, da du ja Richtung Hijra tendierst.
Da sind die Regeln ja lustig.

1.) Nahrung ist ok, das wird zur Vorbereitung auf Rituale und auch Kontakte mit der anderen Seite oft benötigt (z.B. durch vermehrte Einnahme von Ketonen, ist auch so überliefert).
2.) keinen Sex vor den Ritualen ist auch überliefert
3.) das ist jetzt nicht nachvollziehbar, aber ok, wer mag.
4.) das passt nun gar nicht, gerade bezogen auf Hijra und die Traditionen.

1, 2 und 3 in Verbindung mit bestimmten Techniken (die auch gerade Sex sein können / siehe Indien) führen zu einem Kontakt mit der Anderswelt, dem kollektiven Unterbewußtsein oder wie du es nennst Gott.
Auch früher wurden diese Dinge nicht "dauernd" eingehalten, sondern nur zu bestimmten Zeiten oder von bestimmten Personen.

Vielleicht solltest du wirklich mal mit deiner Göttin sprechen, wahrscheinlich währst du verwundert was sie dir zu erzählen hat.
Ob das dann ein biophysiologischer Prozess ist, der mit den Bildern deiner inneren Welt arbeitet oder ein spiritueller Kontakt, das musst du danach entscheiden.
Es könnte dir allerdings die Augen öffnen.

;)
8)
10
Tranny & Spaß dabei / Re: Bahuchara Mata, Göttin der Transen
halb richtig, es gibt auch fundamentalistische hindus. aber zum größten teil weist der hinduismus die größte toleranz für verschiedene glaubensrichtungen auf. ist er doch schließlich die älteste (und ewig währende) und "urmutter" aller religionen.

Stimmt nicht so ganz, der Ursprung ist vor 50.000 Jahren die ersten Stufen des Schamanismus (Animismus) der Jäger und Sammler. Erst als Seßhafte auftraten, kamen die ersten Priester und die örtlichen Religionen, welche um regionale Gottheiten gebildet wurden ;-)
Der Ursprung ist eine Erfahrung des Selbst, was sich wandelte als die Priester erschienen.
Veränderte Bewußtseinszustände durch Tanz, Trommeln und halluzigene Pflanzen waren der Ursprung. Sie brachten auch die Kreativität und Entwicklung.
Aber schweifen wir nicht ab :-)

11
Freunde & Kontakte / Re: Beate hat Wiegenfest ;-)
Herzlichen Glühstrumpf und alles Gute,
schön das es dich gibt.

Ich bin nur noch selten in Frankfurt.
Deine Aspekte und Texte haben mir an einigen Stellen geholfen tiefer in mich zu gehen.

Weiter so.

Auf weitere glückliche und schöne Jahre

Grüße aus Porta
Kalen
12
Tranny & Spaß dabei / Re: Bahuchara Mata, Göttin der Transen
Ich hab zwar durch meine schamanische Arbeit den Kontakt mit der anderen Seite schon mehrfach erlebt und das ist schon eine sehr interessante tiefe Erfahrung, doch der Coach in mir möchte es zu gern mit dem kollektiven Unterbewußtsein, dem (tiefen) Unterbewußtsein oder auch biophysischen Erklärungen überdecken.

Menschen können durch verschiedene Techniken kontakt zu "(höheren) Wesen" bekommen.
Das war schon immer so. Oft wird es für Kreativtät genutzt.
Das Gruppengefühl erhöht sich und auch die Persönlichkeit kann sehr stark verändert werden.
Die Erfahrungen sind sehr tiefgreifend.

Das was da im Gehirn in dem Moment als Hormoncocktail ausgeschüttet wird, ist nicht ohne.

Ob es einen Gott gibt oder höhere Wesen oder die Energien des Universums ... ist eigentlich egal.
Irgendwie beschreiben alle das gleiche Phänomen, weltweit durch alle Kulturen und Zeiten.

Frage ist ... was machst du mit der Erfahrung und der Möglichkeit sie zu machen (egal welche Technik du einsetzt, sei es Wissenschaft, Trance, Meditation oder Visionquests, uvm. ...).

Wie setzt ihr euren Kontakt und eure Erfahrungen ein?

Was habt ihr diesbezüglich erlebt und wie hat es euch oder euer Umfeld verändert?




14
Tranny & Spaß dabei / Re: Bahuchara Mata, Göttin der Transen
Gott sagt:
Du sollst keine Götter haben neben mir ... damit gibt er zu, das es noch andere gibt ;-)  ..., oder etwa nicht.

Michael Winkelmann hat da eine gute Forschung zu den Vörgängen im Gehirn gemacht bei verschiedenen Techniken.
Etwas schwer zu lesen und doch spannend.
Das erklärt auch warum wir in den alten Kulturen diese Rolle des Mediators hatten.
Wir sind quasi prädestiniert dazu auf Grund unserer Suche nach dem Selbst.