Skip to main content

Topics

This section allows you to view all Topics made by this member. Note that you can only see Topics made in areas you currently have access to.

Topics - Kalen Two-Spirit

2
Tranny & Spaß dabei / Neulich in der Firma ... allerdings nicht in Deutschland
Hi,
hab heute was lustiges erfahren.

Ich arbeite bei einer internationalen Firma.
Ein Kollege ist eingeweiht, das ergab sich so, als ich mit seiner Frau mit Coaching und schamanischen Techniken durch eine schwere Phase half und sie etwas verarbeitete und auch los lies.
Sie fragten woher ich das kann und wie ich das "spüren" konnte, was seine Frau bewegt.

Was sollte ich um den heißen brei reden. Ich erzählte von den Erfahrungen und auch dem was sich mir zeigte.
So erzählte ich auch, wie das Gefühl zur Ruhe kam.
Dieses Wissen hilft mir, anderen zu helfen ... eigentlich ganz einfach ;-)

Heute rief ich ihn an, um etwas zu besprechen.
Er war gerade in England auf einem Lehrgang, den ich erst nächste Woche besuche.
Abends sprachen sie über mich.

Ein Kollege, der die Firma verlassen hat und mit dem ich noch in Kontakt stehe, hat den "Verdacht" das ich ein "Transvestite" bin.
Woran er das fest macht, keine Ahnung.

Wir hatten selten Kontakt in den letzten 3 Jahren, mal auf Messen oder auf Meeting, 2-3 mal waren wir zusammen bei Kunden.
Obwohl das Thema und die Gefühle seit über einem Jahr nun ruhen, scheint ja doch eine Ausstrahlung da zu sein.

Der eingeweihte Kollege hat geschwiegen. Er kennt auch die Unterschiede von TG, TV, TS usw. wir sprachen darüber.

Naja, vielleicht sind es die langen Haare (passen aber zum LARP und zum Trommeln und zum schamanisieren ;-)  ), vielleicht die Gelnägel (meine Fingernägel sind durch die Krankheit, die der Start vor 10 Jahren war zerstört), vielleicht die zwei Ohrlöcher (meine Frau liebt Männer mit Ohrringen / und langen Haaren) oder der (fast) nicht vorhandene Bartwuchs (dafür ist mein Hautbild jetzt wesentlich besser).
Ich hab damals lasern lassen und das fällt auf Messen oder Meetings auf.
Die Kollegen sind morgens glatt, mittags etwas rauh und einige Abends schon gut bestoppelt.
Ich ... glatt wie ein Kinderpopo.  ;-)

Bin gespannt ob mich mal jemand anspricht. Ich hatte erst überlegt, den Ex-Kollegen zu fragen, wie er auf die Idee kommt.
Im Prinzip ist es egal.
Ich mach meinen Job und ein Privatleben und eine Vergangenheit hat jeder.
Ich komme mit den Kollegen gut aus ... denke ich wenigstens.

Bei der letzten Mitarbeiterbeurteilung bekam ich gesagt das ich bei Kunden, Händlern und Kollegen beliebt bin.
Das baut auf.

Die Frau meines Kollegen meinte: S... nimmt es vielleicht wahr, weil es ihn auch betrifft.
Vermutlich ehr nicht, dann würd er nicht darüber reden, vermute ich.

Mal sehen wie sich das entwickelt.
Bin gespannt.

Wenn jemand das Thema bringt, werde ich ihnen erklären was geschah und was ich durch meine Gefühle lernte.

Wenn wir, wir selbst sind, geschehen interessante Dinge um uns herum.

Wollte nur kurz die Erfahrung teilen.
Bis denne
Kalen
3
Gruppen & Stammtische / Two-Spirits: Schamanische Reisegruppe OWL
Hi,

wir haben seit letztem Monat eine schamanische Reisegruppe in Minden gestartet und werden auch in Hüllhorst sein.

Was ist das "eine Reisegruppe"?

Die Trommel ist ein sehr altes Instrument, mit dessen Hilfe es möglich ist, in eine besondere Meditation zu gehen; die schamanische Reise.

In den alten Kulturen weltweit, haben wir eine Sache die immer wieder auftaucht, wir sind die Schamanen, Berater und Künstler (und mehr...). Mittler zwischen Mann und Frau, Mensch und Natur, Mensch und den Göttern .... die Liste läßt sich noch um einiges ergänzen.

Was das bedeutet und wieso wir gerade diese besondere Gabe haben oder auch Funktion in den Kulturen bekamen ... findet es für euch selbst heraus.

Gerade in den indianischen Kulturen sind wir sehr bekannt und schon in früher Kindheit, wurde uns geholfen die Gefühle zu verstehen.

Oft im Kindesalter (oder auch später) beginnen die Gefühle, das war der Moment wo andere Two-Spirits sich der Kinder annahmen und ihnen halfen zu verstehen.

Genau darum geht es bei der Reise mit der Trommel, einer Reise in das Ich.

Selbstfindung und Selbsterfahrung sind ein wichtiger Teil ihres jungen Lebens gewesen.

Was sie danach mit der Gabe und dem Wissen tun ... das obliegt jedem selbst.

Falls ihr wenig oder nichts über die Two-Spirits (Nadlee, Winkte, Hirja, Thunderdreamer ...) wißt; fragt ruhig.

Die Reise auf dem Klang der Trommel ist eine alte Technik mit den inneren Anteilen, der Anderswelt und den Träumen, sowie Gefühlen Kontakt aufzunehmen.

Wir helfen euch gern die Techniken zu erlernen und eigene Erfahrungen zu machen.

Es geht um Selbsterfahrung und Selbsterleben. Nicht darum Schamane zu werden. Ähnlich wie beim Yoga funktioniert die Meditation auch ohne selbst Schamane zu sein.

Innere Fragen lösen und Hilfe in sich zu finden und auch der Gruppe.

Es gibt verschiedene Wege (Körper, Geist und Seele) um die Gefühle zu verstehen und zuzulassen.

Dieser Alte Weg ist seit 500 Jahren beschrieben, seit die Forscher (in Amerika) auf uns gestoßen sind und er ist noch viel Älter (Inanna Kult Babylon 2100 - 500 vor Christus).

Im Anschluß gebe ich gern ein paar Buchtips, falls ihr euch einlesen möchtet. Selbsterfahrung, das eigene Selbst erfahren, ist der Schlüssel.

Es ist eine Gruppe mit Männern und Frauen, um gemeinsam die schamanische Reise zu erleben und zu erlernen.

Two-Spirits (Transgender) sind gern gesehene Gäste.


Bitte eine kurze Info, wenn ihr Interesse habt, damit wir den Abend entsprechend planen können.
Gerne auch erfahrene Reisende und Neulinge.

Ihr könnt eure eigenen Reiseziele einbringen und bei Bedarf auch Gruppenziele.

Teilnahmebeitrag 6 Euro (Raumkosten, Rauchermaterial u.ä.)
Dauer ca. 2-3 Stunden

Körper, Geist, Seele und Gefühle sind verbunden.

Gerade wir, wissen das nur zu gut.

Juli

Hüllhorst 7.7. 19 Uhr

Minden 14.7. 20 Uhr

August

Hüllhorst 4.8. 19 Uhr

Minden 11.8. 20 Uhr

September

Hüllhorst 1.9. 19 Uhr

Minden 8.9. 20 Uhr

Oktober

Hüllhorst 6.10. 19 Uhr

Minden 13.10 20 Uhr

November

Hüllhorst 3.11. 19 Uhr

Minden 10.11. 20 Uhr

Dezember

Hüllhorst 1.12. 19 Uhr

Hüllhorst : Gesundheitshaus am Wiehengebirge http://www.gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de/

Minden : Geschwister Scholl Haus http://www.jhgs.de/

Ich setze die Termine auch noch in den Kalender.

Liebe Grüße

Kalen
4
Events & Parties / Workshop: Two Spirit - TG der indigen Völker
Hallo ihr Lieben,
seit Anfang 2009 organisieren wir verschiedene Transgender-Selbsterfahrungs-Seminare.

An dem Wochenende 06. - 08.05.2011 planen wir einen weiteren Two-Spirit-Workshop: "Transgender der indigen Kulturen – Wege des androgynen Menschen"
Die Kosten für die Teilnahme an dem Workshop betragen 125,00 € pro Person, für Paare 200,00 € exkl. Übernachtungskosten und Kosten für das Abendessen am Freitag- und Samstagabend. In der Teilnahmegebühr sind Kaffee, Tee und kleine Snacks am Samstag und Sonntag enthalten. Kaltgetränke sind selber mitzubringen.
Über info@transseelische-reise.de könnt ihr Kontodaten anfordern und auch Fragen senden.
Anmeldeschluß ist der 26.04. 2011
Weitere Informationen zu unserem Team findet ihr unter www.transseelische-reise.de oder www.chrysalis-institut.de . Gerne beantworten wir natürlich auch Fragen per Email oder Telefon.
Der Workshop wird in Bünde / Hüllhorst stattfinden in den Räumlichkeiten des Gesundheitshauses. Es ist auch möglich dort zu Übernachten. Bitte direkt beim Gesundheitshaus buchen. Wir können uns über das Gesundheitshaus verpflegen, abhängig von der Gruppengröße.
Verpflegung: 45,00 € für beide Tage
Übernachtung EZ 18,00 €, DZ 12,00 €, MBZ 10,00 €, Bettwäsche 5,00 € (oder selbst mitbringen)
Gesundheitshaus am Wiehengebirge
Wiehengebirgsweg 274
32609 Hüllhorst (bei Bünde)
05741 2337815
http://www.gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de
AGENDA:
06.05. Anreise Freitagabend
- allgemeines kennenlernen / Restaurantbesuch in der Umgebung oder gemütliches Zusammensein. 
07.05. Samstag Workshop "Two-Spirit"
Informationen:
Der Workshop wird von uns moderiert. Es kommen verschiedene alt überlieferte Methoden zum Einsatz, um Einzel- und Gruppenprozesse zu aktivieren und eigene Lösungsansätze zu erarbeiten.
Wer Rasseln, eine Djembe oder eine Rahmentrommel besitzt kann sie gern mitbringen. Wir können auch Instrumente zur Verfügung stellen.

Das Thema an diesem Workshop-Tag ist die eigene Identität mit Hilfe der Trommel zu entdecken:

*Was können wir von den Two-Spirits lernen?
*Wer waren die Two-Spirits?
*Wer sind sie heute?
*Welche Kulturen kennen Transgender oder Two-Spirits?
*Wie leben sie in den Kulturen?
*Wer sind sie, was ist ihr Status?
*Wie werden sie zu dem was sie sind?
*Was ist die Verbindung der Two-Spirits mit der Natur?
*Welche Bedeutung können schamanische Praktiken für die Selbstfindung haben?
*Was verbindet Psychologe & Therapie mit schamanischen Praktiken von früher?
*Erste Erfahrungen mit der Trommelmeditation, der schamanischen Reise?
*Wie ist das Weltbild der Two-Spirit Kulturen?
*Körper, Geist, Seele und Gefühl … wie gehören sie zusammen?
*Wie kann mir die Trommelmeditation bei der Selbstfindung helfen?
*Eigene Trommelerfahrungen und auch Trommelreisen.
Abschluß: Feuerzeremonie - Lagerfeuer
Wir werden mit den alten Techniken die Themen angehen. Es handelt sich nicht um einen reinen Gesprächsablauf bzw. eine Diskussion. In dem Workshop geht es darum, selber Erfahrungen zu sammeln, sowie Anregungen für Lösungen durch die Denkprozesse in der Gruppe zu erarbeiten.


07.05. Abend zu freien Verfügung.
Es kann gern ein Restaurantbesuch geplant werden und /oder die Gruppenräume genutzt werden.

08.05. Sonntag Workshop "Two-Spirit … Reisen mit der singenden Trommel"
In der geschützten und begleiteten Gruppe wird Kontakt zu den inneren Anteilen und Helfern aufgenommen. Je nach Teilnehmer(in) kann dies mit verschiedenen Zielen verbunden sein.
Von der Aussöhnung, dem Entdecken, dem Körpergefühl, dem Verstehen bis hin zum Zulassen.
Die Kontaktaufnahme dient der Stärkung des eigenen Ich, den eigenen individuellen Weg zu finden.

Sonntag Nachmittag zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr wird der Workshop enden.

Der Wochenendworkshop ist auf Transgender, Transsexuelle (MzF) und ihre Partner(innen) ausgerichtet, sowie alle Menschen die mehr über ihre eigene Männlichkeit und Weiblichkeit erfahren möchten.

Diese Art von Workshop oder Seminar ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.
Die Teilnahme geschieht in eigener Verantwortung.

Wenn ihr ein Hotel zur Übernachtung benötigt, sind wir gern behilflich. Übernachtung ist auch im Seminarhaus möglich.
Wir wünschen euch viel Freude und Spaß an dem Workshop-Wochenende.
Liebe Grüße
Kalen

P.S: Die 2. Reise – Two-Spirits … Lebenskreise  --- wird im August / September stattfinden, eine Info folgt.
5
Events & Parties / Workshop: Ich bin Ich - Kontaktaufnahme mit der inneren Weiblichkeit 25.-27.03.
Hallo ihr Lieben,
seit Anfang 2009 organisieren wir verschiedene Transgender-Selbsterfahrungs-Seminare.

An dem Wochenende 25. - 27.03.2011 planen wir einen weiteren Ich-bin-Ich-Workshop: "Kontaktaufnahme mit der inneren Weiblichkeit"
Die Kosten für die Teilnahme an dem Workshop betragen 125,00 Euro pro Person, für Paare 200 Euro exkl. Übernachtungskosten und Kosten für das Abendessen am Freitag- und Samstagabend. In der Teilnahmegebühr sind Kaffee, Tee und kleine Snacks am Samstag und Sonntag enthalten. Kaltgetränke sind selber mitzubringen.

Über info@transseelische-reise.de könnt ihr Kontodaten anfordern und auch Fragen senden.
Anmeldeschluß ist der 13. März.
Weitere Informationen zu unserem Team findet ihr unter www.transseelische-reise.de oder www.chrysalis-institut.de . Gerne beantworten wir natürlich auch Fragen per Email oder Telefon.
Der Workshop wird in Minden stattfinden in den Räumlichkeiten der Parität.
Parität Minden
Simeonstr. 19
32423 Minden
http://www.paritaet-minden-luebbecke.de
AGENDA:
25.3. Anreise Freitagabend
- allgemeines kennenlernen / Restaurantbesuch in Minden. 
Die Teilnahme

26.3. Samstag Workshop "Ich bin Ich"
Informationen:
Der Workshop wird von uns moderiert. Es kommen unterschiedliche Tools zum Einsatz, um Einzel- und Gruppenprozesse zu aktivieren und eigene Lösungsansätze zu erarbeiten.

Das Thema an diesem Workshop-Tag ist die eigene Identität zu entdecken:

* Wer oder was bin ich?
* Warum bin ich so?
* Wie kann ich mit mir umgehen?
* Was macht mir Angst?
* Was beschäftigt mich?
* Warum fühle ich mich so?
* Wie komme ich aus der Isolation heraus?
* Warum versteht mich keiner?
* Was wünsche ich mir?
* Wie kann ich meine Wünsche realisieren?
* Was verletzt mich?
* Darf ich ICH sein?
* Wie darf ich ICH sein?
* Woher die Kraft nehmen, so zu sein?
* Wie kann ich meine Gefühle in Worte fassen, um verstanden zu werden?

Wir werden mit unterschiedlichen Tools die Themen angehen. Es handelt sich nicht um einen reinen Gesprächsablauf bzw. eine Diskussion. In dem Workshop geht es darum, selber Anregungen für Lösungen durch die Denkprozesse in der Gruppe zu erarbeiten.

26.3. Abend zu freien Verfügung.
Es kann gern ein Restaurantbesuch geplant werden.

27.3. Sonntag Workshop "Kontaktaufnahme mit der inneren Weiblichkeit"
In der geschützten und begleiteten Gruppe wird Kontakt zu dem inneren weiblichen Anteil aufgenommen. Je nach Teilnehmer(in) kann dies mit verschiedenen Zielen verbunden sein.
Von der Aussöhnung, dem Entdecken, dem Körpergefühl, dem Verstehen bis hin zum Zulassen.
Die Kontaktaufnahme dient der Stärkung des Selbstbewußtsein, den eigenen individuellen Weg zu finden und Stärken zu erkennen.

Sonntag Nachmittag zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr wird der Workshop enden.

Der Wochenendworkshop ist auf Transgender, Transsexuelle (MzF) und ihre Partner(innen) ausgerichtet.

Diese Art von Workshop oder Seminar ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.
Die Teilnahme geschieht in eigener Verantwortung.

Wenn ihr ein Hotel zur Übernachtung benötigt, sind wir gern behilflich. Minden hat da einige TG erprobte Häuser.
Wir wünschen euch viel Freude und Spaß an dem Workshop-Wochenende.
Liebe Grüße
Bine und Kalen

P.S: Die 1. Reise – Two-Spirits … die Transgender der indigen Kulturen --- wird im Mai wiederholt, eine Info folgt.
6
Neu & Unbekannt / Bin schon länger hier, allerdings hat sich was geändert ...
Daher hier mal ein kurzer aktueller Lebenslauf ...

Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.
Kalen
10.2010

Hallo ihr Lieben,
ich bin 42 Jahre jung und seit einiger Zeit auf der Suche nach dem Ich. Letztes Jahr um diese Zeit begann quasi meine Veränderung. Ich wollte erstmal beobachten was passiert. Jemand regte an, das ich darüber schreibe was genau passiert ist. Ich möchte hier einen kurzen Werdegang darstellen.

Mit 8 Jahren entdecke ich meinen weiblichen Anteil, konnte ihn aber nicht verstehen. Ich lebte ihn versteckt und war schon früh von Meditation begeistert und fasziniert. Ich wollter mich verstehen, aber irgendwie klappte es nicht. Ich versuchte einiges, las sehr viel, der Anteil der Selbsterfahrung war aber gering, gemessen zu dem was noch kommen sollte.

Mit 24 zog ich nach Hamburg und konnte dort meine Weiblichkeit in der ersten eigenen Wohnung genauer erforschen. Ich hörte das es Indianer gab, die ein drittes Geschlecht kannten, doch ohne Internet und mit wenig Kontakten war es schwierig. Ich suchte in den Bibliotheken, fand aber recht wenig, ich suchte auch nur in deutsch. Es gab ja kein Amazon das einem das Wissen der Welt zur Tür hereinbringt

Ich lernte eine Heilpraktikerin und weiße Hexe kennen. Sie entdeckte in mir ein Medium. Tarot, Wünschelrute und Astralreise waren Dinge die irgendwie funktionierten ohne das sie mir groß etwas gezeigt hatte. Mir war etwas komisch bei den Erfahrungen. Irgendwie verstand ich das auch nicht und irgendwie wollte ich das auch nicht verstehen. Es war aber interessant damit "herumzuspielen". Waren doch einige dieser Dinge ein Weg zum Unterbewußtsein. Ich lernte meine jetzige Frau kennen und sie konnte mit diesem spirituellem "Kram" nichts anfangen. Ich verschloß mich. Meine Freundin sollte auch der Weg zurück in die Normalität sein, somit beendete ich auch den weiblichen Anteil, dachte ich. Ich zerstückelte alles und wollte mit siesem "perversen" Verhalten aufhören, es war irgendwie nicht normal. Zu der Zeit konnte ich meine Gefühle immer noch nicht verstehen, geschweige denn anerkennen. Ich hatte sie mir nicht ausgesucht, also gab es nur zwei Wege: arrangieren oder beenden.

Mit 32 kam dann eine schwere, den Ärzten unerklärliche Krankheit, die mich ans Bett fesselte. Durch Anschwellungen aller Lymphknoten war es mir nur unter starken Schmerzen möglich mich zu bewegen. Dann begann die Lunge sich zu verhärten. Die Mediziner und Ärzte hatten keine Lösung. In der siebten Woche dann kam eine innere Stimme. Meine Weiblichkeit meldete sich und das sehr wehemt.
Ich traf Entscheidungen, nahm das was sie sagte und offenbarte an. Innerhalb nur einer Woche verschwand die Krankheit und auch die Lunge löste sich wieder.

Durch sie, meine innere Lehrerin, nahm ich auch die Weiblichkeit an und begann im Geheimen und auf Reisen als Frau zu leben. Eine sehr interessante Zeit und ein heftiges Doppelleben. Vor 5 Jahren dachte ich über Transsexualität nach und war überlegt diese Schritte zu gehen, doch die innere Frau zeigte mir etwas anderes. Die Suche nach den Ursprüngen war wichtig.
Vor etwas über 3 Jahren folgte das große Outing, um mir noch größere Freiräume zu schaffen. Ich lebte wie ich mich fühlte mal Mann, mal Frau und folgte weiter der Intuition. Es kam also vor, das ich den Tag als Frau verbrachte, auch in der Öffentlichkeit oder als Mann. Dies war etwas das auch indianische Kulturen verstanden. Die Vermischung der Geschlechter und Geschlechterrollen.
TG waren in den alten Kulturen Schamanen, Medizinmänner, Visionäre, Berater, Geschichtenerzähler, Eltern für die Weisen, Künstler, Erfinder, Mediatoren zwischen den Geschlechtern. Auch bei den Kelten und ihren Druiden gibt es Berichte über Zeremonien die der Druide als Frau durchführte, ähnliches war auch 1600 Jahre Teil der baylonischen Kultur (2100 bis 500 vor Christus).

Das Outing führte zur Gründung eines Netzwerkes für Transgender, einer Ausbildung im Bereich Coaching und im schamanischen Weg.
Ich beschäftigte mich damit was Two-Spirits oder Transgender sind und waren und begann zu verstehen. Mich interessierten die Techniken und Selbsterfahrungen die Kinder oder Menschen durchliefen, wenn sie zum Two-Spirit wurden oder den Weg des Two-Spirit für sich erkannten.

Der Begriff Two Spirit wurde Anfang der 90er Jahre von der Indianischen Gay und Lesbian Szene begründet, um den westlichen Begriff Berdache auszutauschen. Zu diesem Zeitpunkt war das Wissen der ursprünglichen Two-Spirits schon zum Großteil vergessen. Die Techniken der "Schamanen", Weibmänner usw. sind allerdings weltweit sehr ähnlich. Berichte von Anthropologen gibt es seit über 100 Jahren. Auch Transgender (ein Begriff der Ende der 70er Jahre geprägt wurde) fanden Einzug in die Two-Spirits. (Ich kann da später mal mehr zu schreiben, auf was ich gestoßen bin.)
Auch Herr Ulrich (1867), auf dessen Arbeiten Herr Hirschfeld (1910 / 1926) mit aufbaute wußte, um dieses dritte Geschlecht.

Ich schaute mir an was TG in den verschiedenen Kulturen und Zeiten für Rollen hatten und fragte mich, sowie die Geister und den Lehrer: Warum?
Interessant zu was für Büchern mich der Tip meiner Lehreren (in der oberen Welt) führte.
Es war interessant was sich offenbarte.

So begann ich mich tiefer und mehr mit Psychologie, Coaching, Psychotherapie, Trance, Rückführungen und den schmanischen Techniken zu beschäftigen.

Ende 2009 und Anfang 2010 passierte dann etwas interessantes. Ich kam zum Ursprung meiner Gefühle und verstand für mich plötzlich den Schamanismus und seine Bedeutung. Es war eine Kombination aus der Coachingausbildung mit Timeline , Stellungs- und Rückführungsarbeit. Die schamanischen Kulturen nennen, es Seelenrückholung oder Schildarbeit, was sehr stark an Stellungsarbeiten nach Satir oder Timeline und Rückführungsarbeiten nach (Jung, James, King, Hackl und anderen) erinnert.
Plötzlich war der "Drang", das "Gefühl", das "Verlangen" anders und weg.
Seitdem ich das weibliche als Anteil in mir trage und es vestanden habe, seinen wahren Ursprung kenne, hat sich mein Weltbild sowie auch die Gefühlswelt sehr verändert.
Das Netzwerk habe ich auch verlassen, um mich jetzt vollkommen auf den neuen Weg zu konzentrieren.

Ich nutze die Erfahrungen, Fertigkeiten und Talente welche mir mein weibliches und auch mein männliches Leben gebracht haben.

Mein Interesse ist vielleicht andere Two-Spirits zu finden (ich würde gern ein paar Arbeiten im Medizinrad mit den Schilden vornehmen) und auch mehr Erfahrungen im Schamanismus (Trommelgruppe, Menschen zum Erfahrungsaustausch etc.) zu finden, meine Reise beginnt gerade irgendwie wieder vom Neuen. Gerne helfe ich Menschen, wenn sie mich suchen.

Durch meine Ausbildung im Bereich Coaching, Trancearbeit, Rückführung und schamanisches Reisen fand ich zu mir selbst. Auch die Jahre des freien Lebens haben ihren Anteil dazu beigetragen.

Ich bin gespannt wohin die "Spirits" mich führen ...

(Meine innere Stimme aus der Zeit der Krankheit traf ich später in der oberen Welt und auch in der Vergangeheit. Ich danke ihr für das was sie mir zeigte, sagte und auch heute noch offenbart. Mein Leben war einfach zu laut, um sie zu verstehen.)

Es ist jetzt Jahre her, das diese Reise begann. Ich konnte mich während der Zeit beobachten. Heute nutze ich die weiblichen Talente und Fertigkeiten in meiner Arbeit mit Menschen. Die Arbeit mit TG hat seit einiger Zeit abgenommen, dafür kommen andere Menschen auf mich zu.
Jeder hat seinen Weg der Selbstfindung und diese kann zu verschiedenen Lösungen für das eigene Wohl und die eigene Zufriedenheit führen.

Mein Weg ist nur eine Facette des Dritten Geschlechtes.

Liebe Grüße
Kalen
7
Events & Parties / 3. PEF Geburtstag am 31.7.10 in Minden
Hola Chica ...
... es ist mal wieder so weit!
Am Samstag, den 31.07.2010 möchten wir mit Euch und Euren Freunden, Bekannten, Verwandten, Partnern etc. den 3. Geburtstag des Projekts "en femme" feiern!
Ausnahmsweise sind zu diesem Event auch interessierte Männer, die Euch persönlich bekannt sind und für die Ihr Euch verbürgen könnt, eingeladen - was Euch die Chance gibt, auch Freunde und Verwandte an das Thema heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einen eigenen Eindruck in Gesprächen mit den Transgendern und Partnerinnen verschaffen zu können.
Dieses mal konnten wir ein sehr gutes spanisches Restaurant in Minden für unser Event gewinnen. http://www.eltoro-minden.de
Wir werden das gesamte Lokal incl. Tapas-Bar und Biergarten für uns zur Verfügung haben. An diesen Tag steht das Restaurant exklusiv nur für uns als geschlossene Gesellschaft zur Verfügung. Publikumsverkehr wird es dort nicht geben, so dass wir unter uns sind und auch Neulinge, die ihre ersten Schritte nach draußen wagen, die Chance haben ungestört und ohne Ängste feiern zu können. Die Belegschaft ist transgendererprobt und hat keinerlei Berührungsängste mit uns.
Wer Schminkhilfe und/oder Stylinghilfe benötigt, bitte vorher bei uns per Email unter der Adresse flyer@projekt-en-femme.de

Die Feier beginnt am 31.07.2010 um 18.30 Uhr.
Übernachtungen sind recht günstig in Hotels ganz in der Nähe möglich. Eine Liste mit transgenderfreundlichen Hotels und Pensionen ist auf der Seite des Projekt "en femme" unter dem Menüpunkt "Events" verfügbar. www.projekt-en-femme.de
Eine Anfahrtsbeschreibung incl. Routenplaner zum Restaurant kann direkt auf der Webseite von "El Toro" geladen werden:
http://www.eltoro-minden.de/index.php/wegbeschreibung
Ein großer Parkplatz befindet sich direkt am Lokal.

Zu den Kosten:
Teilnahmekosten für die Feier einschließlich Büffet und Nebenkosten: 20,00 € pro Person. Die Getränke sind vor Ort selbst zu zahlen.
Für Zahlungen per Paypal müssen wir wegen der Gebühren 1,00 € zusätzlich erheben. Die Zahlung mit Paypal (21,00 €) könnt ihr an die Adresse flyer@projekt-en-femme.de senden. (Bitte NICHT den Paypal-Button auf der Homepage benutzen!)
Die Bankdaten könnt ihr unter der gleichen Mailadresse bekommen.

Wer noch Fragen hat, darf sich gerne an Bine, Sonya oder Tamara wenden: flyer@projekt-en-femme.de

Ansonsten dürft Ihr Euch und Eure Begleitung ab sofort anmelden. Bitte die Anmeldung per Email unter Angabe aller Teilnehmernamen und bei der Zahlung per Überweisung und Paypal bitte auch auf dem Überweisungsträger noch einmal die Angabe des Nicknames im Projekt „en femme“ sowie die Anzahl der teilnehmenden Personen angeben.

Die Anmeldung ist bis zum 11.07.2010 möglich und gilt nur in Verbindung mit dem bereits bezahlten Kostenbeitrag. Bitte wartet mit der Anmeldung nicht bis zum letzten Moment, denn das erleichtert unsere Planungen erheblich!
Wer mag, kann sich auch gern in die Teilnehmerliste eintragen. Dies ist in Eurem PEF-Profil unter "Zusätzliche Informationen" möglich.
Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

Liebe Grüße,
eure Projekt „en femme“-Orga
Bine, Sonya und Tamara
8
Rat & Tat / Wochenend Workshop Selbstbewußtsein + Outing -- 24. & 25.07. in Minden
Hallo werte TG-Member,
der erste Wochenendworkshop war schnell voll und es kamen Anfragen zu weiteren Workshops. Statt einer Wiederholung würden wir gern einen neuen Workshop anbieten. Keine Bange wir wiederholen "Ich bin Ich: Kontaktaufnahme mit der inneren Weiblichkeit" auf jeden Fall noch dieses Jahr.

An dem Wochenende 24. - 25.07.2010 planen wir den zweiten größeren Workshop.
Er wird stattfinden in den Räumlichkeiten der Parität in Minden, Simeonstraße.

Am Samtag den 24.07. wird der Workshop "Ich bin Ich: Selbstbewußtsein" stattfinden.
Für Sonntag den 25.07. schließt sich dann der Workshop "Ich bin Ich: Outing" an.

Die Workshops können einzeln für jeweils 60 Euro gebucht werden.
Wenn ihr das ganze Wochenende bucht senkt sich der Beitrag auf 90 Euro.

Beide Tage stehen für sich einzeln und können auch sehr gut in Kombination genutzt und erlebt werden.

Pro Workshop sind 6-8 Plätze zu vergeben. Wir möchten lieber mit kleinen Gruppen arbeiten, um möglichst viel Zeit für die Teilnehmer(innen) zu haben.


Gern können wir an dem Freitag ein Vortreffen und auch für Samstagabend ein gemeinsames Ausgehen organisieren.

Anmeldungen bitte bis zum 01.07.2010 per Mail an: sonya-rose@projekt-en-femme.de

Eine Anmeldung zählt erst dann als vollständig, wenn die Überweisung vorliegt.

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Seminars wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,-€ einbehalten.

AGENDA

23.07. Anreise Freitagabend möglich
- allgemeines kennenlernen / Restaurantbesuch

24.07. Samstag Workshop "Ich bin Ich: Selbstbewußtsein" Tagsüber
Informationen:

Der Workshop wird von Sonya und Sabine moderiert. Es kommen unterschiedliche Tools zum Einsatz, um Einzel- und Gruppenprozesse zu aktivieren und eigene Lösungsansätze zu erarbeiten, mit dem Ziel das eigene Selbstbewußtsein und Auftreten zu steigern.

Im Verlauf des Workshops kann es auch einen Ausflug "en femme" in die Mindener City geben, wenn dies von den Teilnehmern erwünscht ist.

Das Thema in diesem Workshop ist die eigene Selbstbewußtsein zu stärken, mit oder für welches Ziel hängt von den Teilnehmer(innen) ab.

24.07. Abends zu freien Verfügung. Es kann gern ein Restaurantbesuch geplant werden.

25.07. Sonntag Workshop "Ich bin Ich: Outing"

In Einzel- und Gruppenarbeit wird alles rund um das Thema Outing erarbeitet und besprochen. Hierbei gehen wir auf die Outings und Ziele der einzelnen Teilnehmer(innen) ein.
Wir werden auch Situationen und Gefühle des Outings erleben und besprechen, sowie eine Vision der Zukunft nach dem Outing betrachten.

Sonntag Nachmittag gegen 16:30 Uhr wird der Workshop enden.


Die Wochenendworkshops sind auf Transgender und/oder Transsexuelle (MzF) ausgerichtet.

Diese Art von Workshop oder Seminar ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.
Die Teilnahme geschieht in eigener Verantwortung.

Weitere Informationen zu unserem Team findet ihr unter www.tubbesing-partner.de


Hotels findet ihr in der Hotelliste.
http://www.projekt-en-femme.de/index.php?option=com_content&view=article&id=122

Das Waldhotel Bischoff hat sich mit 35 Euro bis jetzt immer als sehr günstig und TG tauglich erwiesen.

Wie wünschen euch viel Freude und Spaß an dem Workshop-Wochenende.
Liebe Grüße
Bine und Sonya

9
Gruppen & Stammtische / Workshopwochenende "ich bin ich" in Porta Westfalica
Liebe TF´s,

wir haben in 2009 die ersten Schritte in Richtung Transgender-Selbsterfahrungs-Seminare gemacht.

Jetzt sind wir soweit die nächste Stufe zu betreten: einen Wochenend-Workshop.

An dem Wochenende 23. - 25.4 planen wir einen größeren Workshop.
Er wird stattfinden in den Räumlichkeiten der Jugendherberge Porta Westfalica.

Workshop Beitrag für das komplette Wochenende 80 Euro

2 Übernachtungen (Freitag und Samstag) mit Vollpension in der JHB kosten ca. 83 Euro.
Die JHB ist auf Seminare ausgerichtet und gehobener Standard.
http://www.djh-wl.de/jh/porta.westfalica/index.htm
Ich kann versuchen einen Gruppenrabatt zu bekommen, wenn wir wissen wieviele Teilnehmerinnen wir mit Übernachtungen haben.

Teilnehmerzahl: 6-10 Personen, um eine intensive Selbsterfahrung zu ermöglichen.

Anmeldungen bitte bis zum 12.03.2010 per Mail an: sonya-rose@projekt-en-femme.de

Eine Anmeldung zählt erst dann als vollständig, wenn die Überweisung des Workshop-Beitrages vorliegt.

Die Zimmer und Verpflegung können in der JHB bezahlt werden.

Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Seminars wird eine Bearbeitungsgebühr von 25,-€ einbehalten.


AGENDA

23.4. Anreise Freitagabend
- allgemeines kennenlernen / Restaurantbesuch oder Nutzung eines Gruppenraumes, jenachdem was die Teilnehmerinnen gerne unternehmen möchten.


24.4. Samstag Workshop "Ich bin Ich" Tagsüber
Informationen:

Der Workshop wird von Sonya und Sabine moderiert. Es kommen unterschiedliche Tools zum Einsatz, um Einzel- und Gruppenprozesse zu aktivieren und eigene Lösungsansätze zu erarbeiten.

Das Thema in diesem Workshop ist die eigene Identität zu entdecken:

* Wer oder was bin ich?
* Warum bin ich so?
* Wie kann ich mit mir umgehen?
* Was macht mir Angst?
* Was beschäftigt mich?
* Warum fühle ich mich so?
* Wie komme ich aus der Isolation heraus?
* Warum versteht mich keiner?
* Was wünsche ich mir?
* Wie kann ich meine Wünsche realisieren?
* Was verletzt mich?
* Darf ich ICH sein?
* Wie darf ich ICH sein?
* Woher die Kraft nehmen, so zu sein?
* Wie kann ich meine Gefühle in Worte fassen, um verstanden zu werden?

Wir werden mit unterschiedlichen Tools die Themen angehen. Es handelt sich nicht um einen reinen Gesprächsablauf bzw. eine Diskussion. In dem Workshop geht es darum, selber Anregungen für Lösungen durch die Denkprozesse in der Gruppe zu erarbeiten.

24.4. Abends zu freien Verfügung. Es kann gern ein Restaurantbesuch geplant werden oder die Gruppenräume genutzt werden.


25.4. Sonntag Workshop "Kontaktaufnahme mit der inneren Weiblichkeit"

In der geschützten und begleiteten Gruppe wird Kontakt zu dem inneren weiblichen Anteil aufgenommen.
Je nach Teilnehmerin kann dies mit verschiedenen Zielen verbunden sein.
Von der Aussöhnung, dem Entdecken, dem Körpergefühl, dem Verstehen bis hin zum Zulassen.
Die Kontaktaufnahme dient der Stärkung des Selbstbewußtsein, den eigenen individuellen Weg zu finden und Stärken zu erkennen.

Sonntag Nachmittag zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr wir der Workshop enden.


Der Wochenendworkshop ist auf Transgender und Transsexuelle (MzF) ausgerichtet.

Diese Art von Workshop oder Seminar ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychologen, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.
Die Teilnahme geschieht in eigener Verantwortung.

Weitere Informationen zu unserem Team findet ihr unter www.tubbesing-partner.de

Wie wünschen euch viel Freude und Spaß an dem Workshop-Wochenende.
Liebe Grüße
Bine und Sonya
Eventhomepage:
http://www.projekt-en-femme.de
10
Gruppen & Stammtische / TG-Talk in Minden SHG/Netzwerk für TS, TG, Partner(innen) und Angehörige
Hallo TF-Forum,
es gibt eine neue SHG in Minden für TS, TG

In Kooperation mit Projekt „en femme“, dem Coaching-Team Tubbesing und Partner und dem Paritätischen Sozialdienst Minden-Lübbecke findet jeden 2. Samstag ab 15.00 Uhr in 32423 Minden, Simeonstr. 19 das Treffen TG-Talk (SHG / Netzwerk für Transvestitismus, Transgenderism & Transsexualität) als offene Gesprächsrunde für Fragen und zum Erfahrungsaustausch statt.

Partner(innen) und  Familienangehörige von TG, TS sind herzlich willkommen.

Weitere Infos unter www.projekt-en-femme.de, www.tubbesing-partner.de oder http://www.paritaet-minden-luebbecke.de
Fragen und Kontakt über sonya-rose@projekt-en-femme.de

Liebe Grüße
Sonya
11
Gruppen & Stammtische / Neue TS SHG im Kreis Minden Lübbecke
TS SHG Kreis Minden Lübbecke

Im Kreis Minden-Lübbecke hat sich eine Selbsthilfegruppe zum Thema Transsexualität gebildet. Sie trifft sich im Moment jeden Freitag ab 19 Uhr im Club 74, Lange Straße 6 in Lübbecke. Es besteht die Möglichkeit zum Erfahrungs- und Informationsaustausch für die Betroffenen. Die Gruppe möchte Menschen helfen, Wege aus der Isolation zu entwickeln und das Selbstbewußtsein zu stärken. Weitere Informationen bei Thomas Hessing (Transmann) 0170 784 4513 oder Sonya (Transgender) sonya@tg-inside.net. Eine eigene Webseite ist in Vorbereitung, die aktuellen Termine sind bei www.tg-inside.net zu finden.



Aktuell ein kleiner Aufruf von Angehörigen eines Transmannes.

Ein Elternpaar eines Transmannes sucht Kontakt zu anderen Eltern zwecks Erfahrungsaustausch. Das Ehepaar steckt noch in der Verarbeitung des Themas und würde gern mit anderen Eltern darüber sprechen. Ihre Tochter ist jetzt ihr Sohn. Sie möchten ihre Kontaktdaten nicht im Internet bekannt geben. Ich stelle den Kontakt gerne her. Bitte sendet mir eine Telefonnummer oder auch Mailadresse unter der Gesprächspersonen zu erreichen sind. sonya-rose@projekt-en-femme.de .

Das Ehepaar lebt im Raum Lübbecke (Westfalen).
12
Events & Parties / TG-Day erstes Planungstreffen am 14.03.09
Hallo Mädels,
am Samstag den 14.03.09 ab 19 Uhr geht es los:

Wir laden alle Interessierten ein an dem ersten Planungstreffen für den 10.10.2010 teilzunehmen.

Wir werden an dem Abend die Idee des TransGenderDay und auch die ersten Planungen besprechen.

In gemütlicher Runde möchten wir ein Brainstorming starten.
Eure Ideen, Gedanken, Interessen und wer möchte (auf jeden Fall) MITARBEIT an dem bundesweiten Ereignis sind gefragt.

Wir werden kurz das Konzept, sowie einige organisatorische Erläuterungen geben und dann freuen wir uns auf einen regen Ideenaustausch.

Ziel ist es rund um den 09. und 10. Oktober bundesweit Aktionen im Zeichen von Transgendern zu planen und zu veranstalten oder bei der Veranstaltung zu unterstützen. Das kann alles sein von Flugblätterverteilung, Plakate, Werbung, Infostände, Fete, Ausstellung, Lesung, Filmabend bis zu einem Umzug durch die Städte ... wichtig ist es öffentlich zu machen.
Transgender aller Facetten sind aufgerufen sich zu beteiligen (TS, TV, CD, TG, IS ...) laßt uns gemeinsam stark sein.

Wir werden den Stand der Planungen auf www.tg-inside.net veröffentlichen und dort auch die Foren, Selbsthilfegruppen und Ansprechpartner bekannt geben die an dem bundesweiten Event mitarbeiten. Auch die Aktionen werden dort als Termine in verschiedenen Städten zu finden sin.

Jedes Bundesland und da gezielt die größeren Städte sind eingeladen Orgas zu bilden und dann gemeinsam am 10.10. etwas zu unternehmen.

Das erste Planungstreffen wird in der BBGST PW (Bürgerbegegnungsstätte Porta Westfalica - PLZ 32457) stattfinden.

Kostenbeitrag sind 6 Euro für warme und kalte Getränke.

Am Sonntag den 15.03.09 ist auch der nächste Workshop "weibliche Stimme" in Porta Westfalica.
 
Liebe Grüße
Sonya
13
Homepages & Persönliche Seiten / www.tg-inside.de ist online
Hallo ihr da draußen an den Bildschirmen ;-)
das Forum, Gespräche und auch die Events haben uns auf etwas aufmerksam gemacht.
Viele von uns Transgendern suchen Möglichkeiten auszugehen, sich zu treffen, zu unterstützen und mehr.
Jedes Forum kennt andere Workshops, Events, Treffpunkte, Stammtische, Selbsthilfegruppen usw.
Die Foren haben Bereiche für Treffs, die Anfragen wandern jedoch im Forum immer tiefer und der Autor muss immer darauf achten das seine Anfrage aktiv bleibt.

Wir (Tammy und Sonya) haben in den letzten Wochen / Monaten an einer neuen Idee gearbeitet.

www.tg-inside.de / www.tg-inside.net

Ein bundesweiter, kostenloser forenübergreifender Transgender Veranstaltungskalender.
Kein Forum, ein reiner Kalender mit Mailsystem.
Ihr könnt euer Vorhaben (z.B. ein Transgender-Bowlingabend, einen Stammtisch, eine Party, einen Restaurantbesuch, eine Schminkhilfe) einstellen und auch Freunde direkt einladen. Der Veranstaltungsort kann automatisch, wenn gewünscht, mit einem Routenfinder verknüpft werden. Jedes Member kann sein eigenes kleines Profil anlegen.

Hier könnt ihr Feten, Treffen, Stammtische, Workshops, Events, Selbsthilfegruppe, Ausstellungen, Seminare und alles was rund um das Thema Transgender ist eintragen, planen und bekanntgeben. Mit einer Ausnahme ... offensichtliche Sexkontakte ; dafür gibt es ja genug andere Foren und Webseiten.

Über diese neue Plattform werden wir auch die Planung des bundesweiten Transgender-Day am 10.10.2010 angehen. Genauere Infos folgen auf der Seite.

Bei Fragen stehen wir gerne unter tamara@projekt-en-femme.de und sonya-rose@projekt-en-femme.de zur Verfügung.

Bitte informiert auch Freundinnen und andere Foren über den neuen TG-Inside Veranstaltungskalender.

Am 18.10. findet in der Distel ein forenübergreifendes Treffen statt. Dort werden wir TG-Inside und auch den Transgender-Day vorstellen. 4 Forenorgas haben schon zugesagt. Ihr seit herzlich zu dem Event eingeladen. Es wäre schön noch mehr Forenorganisatoren und auch Mitglieder für das Treffen in der Distel zu gewinnen. Mehr Infos im Kalender ;-)

Liebe Grüße
euer
TG-Inside Team 
14
Events & Parties / 2.8. Barbie´Q - Wir feiern unser Einjähriges
1. Geburtstag - BARBIE\'Q-Party

Liebe Mädels,

am 02.08.2008 möchten wir mit Euch und Euren weiblichen und männlichen Freunden, Bekannten, Verwandten, Partnern etc. den 1. Geburtstag des Projekts „en femme“ feiern! Es sind zu diesem Event auch interessierte Männer, die Euch persönlich bekannt sind eingeladen, so dass es die Chance ist, auch Freunde und Verwandte an das Thema heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einen eigenen Eindruck in Gesprächen mit den Transgendern und Partnerinnen verschaffen zu können.

Die BARBIE’Q-Party (Gartenparty) steigt am Samstag, den 02. August 2008 ab 19.00 Uhr auf dem Zeltplatzgelände „Forsthaus Halt“ in Stadthagen (mitten im Wald) statt. Stadthagen liegt zwischen Minden und Hannover. Wir haben dort die Möglichkeit auf einer großen überdachten Holzterrasse, im Gebäude oder an einem Lagerfeuer mitten auf der Wiese zu feten. Wir werden ein großes Barbeque vorbereiten und jede Menge Getränke (Heißgetränke, alkoholische und nicht-alkoholische) für Euch bereithalten.

Wer Lust hat, kann auf dem Gelände zelten. Für andere geben wir gerne noch Hoteladressen heraus, damit sie ganz in der Nähe übernachten können. Es gibt direkt im Ort diverse Hotels.Eine Liste mit Hotels und eine Anfahrtsbeschreibung wird wieder zur Verfügung gestellt. Das \"Forsthaus Halt\" liegt ganz romantisch im Wald und hat ausreichend Parkmöglichkeiten.

Wer mag, kann dann am nächsten Morgen gemeinsam mit uns ein Frühstück zu sich nehmen.

Das Zeltgelände hat ausreichend gute Waschräumlichkeiten zum Schminken und Abschminken. Es bietet auch eine Möglichkeit, sich Vorort um zu ziehen. Sonya ist wieder gerne beim Schminken behilflich. Wer sich Vorort fertig machen möchte, kann ab 17.00 Uhr zum Gelände kommen.

Zu den Kosten:
Teilnahmekosten für die Party einschl. Barbeque und Getränke: 30,00 €
Zusätzliche Kosten für 1 Übernachtung mit Zelt: 5,00 €
Zusätzliche Kosten für das Frühstücksbuffet: 5,00 €

Für Zahlungen per Paypal müssen wir wegen der Gebühren 1,00 bis 2,00 € zusätzlich erheben.
Die entsprechenden Paypal-Beträge sind auf der Startseite des Projektes schon entsprechend voreingestellt.
www.projekt-en-femme.de

Wir stellen von uns aus keinen Fahrservice zur Verfügung, um die Teilnehmer von Bahnhof abzuholen oder zum Hotel zu fahren. Wir werden aber mit dem ansässigen Taxi-Unternehmen sprechen, damit sie Bescheid wissen, von wo sie ihre Fahrgäste hinfahren bzw. abholen müssen.

Wer noch Fragen hat, darf sich gerne an Sonya und Tamara wenden. flyer@projekt-en-femme.de

Ansonsten dürft Ihr Euch und Eure Begleitung ab sofort anmelden. Bitte die Anmeldung per Email unter Angabe aller Teilnehmernamen und bei der Zahlung per Überweisung und Paypal bitte auch auf dem Überweisungsträger nocheinmal die Angabe des Nicknames im Projekt „en femme“ sowie die Anzahl der teilnehmenden Personen angeben.

Die Bankverbindung kann bei Tamara und Sonya erfragt werden. flyer@projekt-en-femme.de

Die Anmeldung ist bis zum 26.07.2008 möglich und gilt nur in Verbindung mit dem bereits bezahlten Kostenbeitrag.

Wer mag, kann sich auch gern in die Teilnehmerliste eintragen. Dies ist in eurem Profil (bei www.projekt-en-femme.de) unter \"Zusätzliche Informationen\" möglich.

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen!

Eure Projekt „en femme“-Orga
15
Gruppen & Stammtische / Kaffeeklatsch in Porta Westfalica
Hallo Community,
der 4. "en femme" Kaffeeklatsch steh an. Er findet am 28.06.2008 statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Ich hatte fast vergessen es hier zu posten.

Als Location haben wir wieder die Bürger Begegnungsstätte in Porta Westfalica gemietet.
Einige kennen sie schon von der After Work Party.

Wir sorgen für heiße und kalte Getränke sowie Kuchen und Knabberkram ...

BEITRAG 12 Euro (Vorkasse)


Zur Planung des Events sind Voranmeldungen und Vorkasse erforderlich.
Zahlung des Beitrages ist über PayPal oder Kontoüberweisung möglich.
Kontodaten bitte per Mail bei den Admins erfragen.

Eine Anreise als Mann ist möglich, Stylingmöglichkeiten vor Ort. Ich gebe gerne wieder Schminkhilfe.
Parkmöglichkeiten auf dem Hof.

Ab 16:30Uhr ist Eröffnung und Einlass.

Den Eintrag in die Anmeldeliste könnt ihr über euer Profil bei www.projekt-en-femme.de machen oder hier im Forum eine Antwort senden:
Bei en femme
Usermenu - Profil verwalten - bearbeiten - Profil aktualisieren - "Zusätzliche Infos" und dann bei Teilnahme "Kaffeeklatsch" einfach das JA wählen.

Ihr könnt auch gern eine PN oder Mail an mich senden, ich verwalte die Liste auch offline. sonya-rose@projekt-en-femme.de

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Natürlich dürfen neben Transgender auch die Partnerinnen teilnehmen.

Eine Hotelliste ist auch wieder verfügbar, falls jemand übernachten möchte.

Max. Teilnehmerinnenzahl: ca. 20 - Es soll gemütlich bleiben.

Die Anfahrtsbeschreibung ist hier zu finden: http://www.projekt-en-femme.de/media/ANFAHRTBBSTPW.pdf


Grüße von

Maja, Sonya und Tamara