Skip to main content

Topics

This section allows you to view all Topics made by this member. Note that you can only see Topics made in areas you currently have access to.

Topics - laura

1
Zu dieser Seite / Jetzt ist auch noch der Avatar weg
Naaahmd!

Dass ich niemanden hier liken kann, weiß ich ja ... jetzt bin ich aber auch noch meines Avatars verlustig gegangen :-[ . Ich habe in meinem Forumprofil etwas geändert, und plötzlich war sie weg, meine lustige kleine Forumsdame, mit der ich hier repräsentiert wurde. Und jetzt steht unter Mein Konto > Forumprofil nur noch "Kein Avatar", und ich kann dies nicht ändern.

Liegt es eventuell dran ist, dass mein Profil uralt ist und noch aus einer früheren Forum-Software stammt?

Alles sehr seltsam ...
2
Trannies & Medien / Der Geiger von Florenz - Geschlechtswechsel in einem Film von 1928!
Zur Zeit (noch bis 23.10.) bei Arte in der Mediathek: Der Geiger von Florenz.

Die junge Renée liebt ihren Vater und hasst ihre neue Stiefmutter. Als ihr Vater sie zur Besserung in ein Mädchenpensionat steckt, gelingt ihr die Flucht aus dem Schweizer Internat. Verkleidet als Junge, kommt sie nach Florenz und steht dort einem Maler Modell, der eine erfolgreiche Serie von Bildern mit dem vermeintlichen Knaben produziert ...

Mehr auf der Website von Arte.
3
Zu dieser Seite / Likes?
Hi,

ich habe gesehen, dass einzelne Beiträge, die unmittelbar nach dem Forenupdate geschrieben wurden, ein paar Likes haben. Aber bei allem anderen kann ich keine Likes geben. Ist das eine Funktion, die wieder abgeschaltet wurde? Oder hängt sie an bestimmten Benutzerrechten?

Danke für die Aufklärung!
4
Rat & Tat / Worte an mein früheres Selbst
Heute fand ich durch eine Freundin ein wunderbares Video: 8 Trans-Personen sprechen zu ihrem jüngeren Selbst:

https://www.facebook.com/HuffPostQueerVoices/videos/1076673202391119/
(direktes Einbinden des Videos funktioniert hier nicht)

Was würde ich zu meinem jüngeren Selbst sagen? Zu mir selbst, als ich 18 Jahre alt war und nicht wusste, was aus mir werden soll? Als ich 23 war und weder ein noch aus wusste mit meinem So-sein?

Wohl etwas wie das:

Warte nicht so lang! Gehen den Weg. Deinen Weg. Er ist es wert. Ja, du wirst einen Preis zahlen, natürlich, aber du wirst es nicht eine Sekunde lang bereuen. Sei, wer du bist, schäm dich nicht, hab nicht so viel Angst, verzweifle nicht. Bleib am Leben. Dein Leben wartet auf der anderen Seite.
5
Rat & Tat / Stealth vs. Transparent
Hi, ich greife mal eine Überschrift auf, die ich aus dem YouTube-Channel von TransFleur (heute entdeckt) genommen habe. Es geht um ein Thema, das mich in den letzten Monaten zunehmend umtreibt.

Meine eigene Transition ist nun schon ca. 10 Jahre her, und Vieles im Leben ist auch prima. Der Job ist gut, Freundeskreis ist da, Verhältnis zur Familie ist gut, die Freizeit ist gut ausgefüllt etc. Ich lebe, bilde ich mir jedenfalls ein, ein ganz normales, “langweiliges“ Leben, und habe keine Probleme wegen Transwhatever. Ob ich unerkannt als Transfrau lebe (Thema Passing), weiß ich nicht, jedenfalls habe ich keinerlei Schwierigkeiten.

Zunehmend empfinde ich aber, dass ich etwas Wesentliches von mir im Leben verheimliche, und das ist eigentlich ganz ähnlich zu der Situation vor dem Coming Out vor über 10 Jahren, nur mit umgekehrten Vorzeichen.

Die Gesellschaft ändert sich, Trans-Visibility gibt's mehr und mehr, gerade 2015 ist wahnsinnig viel passiert. Trotzdem hätte ich Angst, offener und sichtbarer als Transfrau zu leben (Transphobie, Job, Sport, und einfach ganz diffuse Ängste). Andererseits ist es so einengend und irgendwie feige, sich zu verstecken. Ich merke, dass es mich belastet.

Ich bin schon lange raus aus der Community und wüsste nicht, mit wem ich sowas bereden könnte, und im Netz finde ich kaum was zum Thema Langzeiterfahrungen. Mitten in der Transition denkt man sicher ganz anders darüber als Jahre später. Vielleicht hat ja hier jemand ein paar Gedanken dazu.

Danke euch.
6
Trannies & Medien / Neu im Kino "Eine neue Freundin" und "Something must break"
Hi, zwei neue T*-Filme sind am 26.3. im Kino angelaufen.

Den ersten genannten Film habe ich gerade angeschaut - ich weiß aber noch nicht, was ich davon halten soll. Entweder Francoise Ozon hat keine Ahnung von T* und wirft deshalb alles hemmungslos zusammen und verquirlt es, oder es ist volle (künstlerische) Absicht, und T* ist nur das Vehikel.

Der zweite Film scheint nur in ganz wenigen Kinos zu laufen, leider in keinem in meinem Umkreis.

Zumindest den ersten kann man sich aber mal anschauen :-)
7
Trannies & Medien / Hirschfeld "Die Transvestiten" digitalisiert?
Liebes Forum, wir hatten hier mal einen Thread über Hirschfelds Buch "Die Transvestiten". Leider kann ich den Thread nicht finden, möglicherweise ist er durch den Absturz verloren gegangen (schade).

Jedenfalls wollte jemand das Buch digitalisieren - weiß irgendwer, was daraus geworden ist?

Viele Grüße und einen schönen Abend!
8
Zu dieser Seite / Mobile
Nachdem dieses wunderbare Forum dankenswerterweise wieder lebt, möchte ich im Jahr 2014 die Frage aufwerfen, ob es eine Mobilversion geben könnte. Entweder über ein angepasstes CSS, ein Mobile-Theme oder eine Zugangsmöglichkeit über Tapatalk vielleicht? Derzeit ist der Zugriff mit Handy oder Tablet eher mühsam.
9
Trannies & Medien / Alex im Spiegel
Im gedruckten "Spiegel" dieser Woche gibt es einen Bericht über TS im Kindesalter. Eine Geschichte, die nachdenklich macht! Und ein blöder Vater!
10
Trannies & Medien / Hirschfeld und Wegener sind schon lange tot ...
Hi,

haben wir hier Urheberrechtskundigere unter uns? Das Urheberrecht erlischt ja bekanntlich 70 Jahre nach dem Tod des Autors. Was ist jetzt mit folgenden Autoren:

  • Magnus Hirschfeld ist 1935 gestorben. Folglich müsste doch für seine Originalwerke das Urheberrecht erloschen sein. D.h. sein Buch "Die Transvestiten", auf das der allergrößte Teil der nachfolgenden wissenschaftlichen (nicht nur) TG-Literatur zurückgeht, müsste man damit öffentlich publizieren können, oder?

  • Wie ist es mit Lili Elbes (Auto-)biographie? Sie, gebürtig Wegener, ist 1931 verstorben. Beim 1932 erstmals in deutscher Sprache erschienen Werk "Lebensbeichte" ist im Buch "Niels Hoyer" -- wiederum ein Pseudonym für ihren deutschen(?) Freund Ernst Ludwig Hathorn Jacobson, zu dem ich die Lebensdaten jedoch nicht kenne -- als Herausgeber genannt, auf dem Buchrücken außen allerdings steht Lili Elbe als Autorin. Wie ist das hier zu sehen, Lili Elbe ist auch mehr als 70 Jahre tot.



Danke für eure Hilfe!
11
Homepages & Persönliche Seiten / Lili Elbe - neue Website für Transgender- und -Bücher
Hi,

nachdem ich vor einigen Monaten das GenderWunderLand wiederbelebt habe, kann ich jetzt den nächsten Schritt präsentieren: Mit "Lili Elbe" setze ich die Vorstellung von Bücher und Filmen zu Transgender-Themen fort. Im Moment bin ich bei knapp 160 Büchern und knapp 20 Filmen, Bücherregal und Videoarchiv bieten noch einiges Material mehr. Mehr über die Website hier.
12
Trannies & Medien / Frankfurter Buchmesse
Hi,

hat jemand vor, im Oktober die Frankfurter Buchmesse zu besuchen? Ich war vor einigen Jahren mal mit T-Augen dort, das war eigentlich nett. Wird es Bücher oder Autoren dort geben, die für unsereins interessant sein könnten?

Viele Grüße!
13
Alles & Anderes / Irongirl
Am Sonntag ist der Ironman Frankfurt: 3,8 km Schwimmen, 180 km Rad, 42 km Laufen. Mein erster Ironman! Wer kommt anfeuern?

8)