TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 25. April 2014, 07:14:18 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Badeanzug, Bikini - wenn ja, wie macht ihr das?  (Gelesen 8857 mal)
Daphne
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.277





Ignorieren
« Antwort #20 am: 24. Februar 2012, 15:05:09 pm »

Formende Bikini-Hose: http://www.witt-weiden.de/Bikini-Hose/_/cid/16004965/bid/16067175/sid/16063615/cpage/3/vm/0/sort/ranking/productdetail.html

Shorts: http://www.witt-weiden.de/Shorts/_/from_search/2/cid/16004967/bid/16067487/sid/16063927/vid/21173189/cpage/0/productdetail.html
Gespeichert

Niemals ohne meine Wolfords!
Jula
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 2.464


Miss Verständnis


WWW
« Antwort #21 am: 24. Februar 2012, 16:24:50 pm »

die Kombination meiner Wahl (letzten Sommer am Strand, *seufz*) war/ist ein Bikinioberteil mit Platz für die Einlagen und eine Badeshorts, die etwas weiter geschnitten ist und Platz für einen engen Slip darunter bietet.
Gespeichert

Meine Site: http://www.julaonline.de/

"Es gibt schreckliche Versuchungen und es erfordert Kraft und Mut, ihnen nachzugeben." Oscar Wilde
Johanna
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 878




Ignorieren
« Antwort #22 am: 24. Februar 2012, 16:53:07 pm »

Meine Erfahrungen siehe hier. Ist zwar schon etwas her, gilt aber im Prinzip immer noch, nur das Wegschminken des Bartes hat sich bei mir erübrigt.

Kurz noch mal konkret zu deinen Fragen:
Genitalien lassen sich am einfachsten verstecken, wenn man eine feste Miederhose unter den Badeanzug zieht.

Silikonprothesen geht nicht. Der Badeanzug ist dehnbar, da hängen dir die Dinger bis zum Bauchnabel. Für Frauen mit Brustkrebs bezahlt die Krankenkasse extra leichte Schwimmprothesen. Für unsereins ist das aber übertrieben und zu teuer. Oft reicht es, einen handelsüblichen Badeanzug mit festen gefütterten Körbchen zu nehmen und nichts rein zu tun. Zusätzlich könnte man sich noch Schaumstoffeinlagen zurechtschneiden und diese darin festnähen.

Ach ja, noch was: Unbedingt einmal im Geschäft anprobieren. Manche Badeanzüge sind zu hoch geschnitten, so dass man die Miederhöschen sieht, andere passen einfach nicht. Im Sanitätshaus sind etwas konservativere Schnitte vorrätig, da wird man schneller fündig.
Gespeichert
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #23 am: 24. Februar 2012, 17:40:54 pm »

Meine Erfahrungen siehe hier. Ist zwar schon etwas her, gilt aber im Prinzip immer noch, nur das Wegschminken des Bartes hat sich bei mir erübrigt.

Danke, habe mir den Thread komplett durchgelesen!

Kurz noch mal konkret zu deinen Fragen:
Genitalien lassen sich am einfachsten verstecken, wenn man eine feste Miederhose unter den Badeanzug zieht.

Genau da bin ich in meinen Überlegungen mittlerweile ja auch angelangt.

Silikonprothesen geht nicht. Der Badeanzug ist dehnbar, da hängen dir die Dinger bis zum Bauchnabel.

Keine Ahnung, die meisten Badeanzüge, die ich im Netz so gesehen habe, haben ein "Unterbrustband" und "Vordermieder" z.B. die beiden, die ich weiter oben gepostet habe. Keine Ahnung was es so genau ist, aber ich könnte mir rein theoretisch vorstellen, dass es damit möglich wäre. Muss man halt ausprobieren! Ansonsten reichen vielleicht wirklich diese "Softcups", die auch beide Badeanzüge haben, halt ohne was drin...

Ach ja, noch was: Unbedingt einmal im Geschäft anprobieren. Manche Badeanzüge sind zu hoch geschnitten, so dass man die Miederhöschen sieht, andere passen einfach nicht. Im Sanitätshaus sind etwas konservativere Schnitte vorrätig, da wird man schneller fündig.

Das ist ja auch der Grund, warum ich so etwas wie die beiden da oben bevorzuge, da ergibt sich das Problem nicht unbedingt. Warum meinst du in deinem Beitrag im Transtreff, dass man welche ohne Röckchen nehmen soll? Findest du das wirklich zu auffällig? Es gibt da eine ziemlich große Auswahl in der Richtung, insofern denke ich mal, dass viele biologische Frauen sowas auch tragen...

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
TinaCD
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 341


Ist doch wieder nur´n Bild




Ignorieren
« Antwort #24 am: 24. Februar 2012, 17:53:20 pm »


ganz nett anzuschauen wäre auch so in etwa meine Wahl.

Das alles Andere an Bildern will trans nicht wirklich tragen, liebe Suse. Ich würde verzichten dann, aber wenn dir diese Bilderbadeanzüge untenrum passen, gibt es passende Badehorts mit passendem Slip runner. Einer meiner ist von der Firma Protest aus den Niederlanden gekauft im Sommer bei Intersport, der Annere mit den knielangen Shorts vom OTTO Katalog 2010 (nicht gerade Sexy), 3. Teile sind meine "exmännlichen" schwarzen Badehosen, schwarze Shorts vom Beeidungsdiscounter und ich habe 2 schwarze Oberteile dazu. Bindeteil,was man ja öfters bei Mädels mit geringer OW sieht und nen naja nen ähnlich Büstenhebeteil.
Du bist aufn Avatar so hübsch anzuschaun, da muss es doch was schickeres geben.....................oder bist du echt so gut...........ähm ausgestattet.

Kleine Anekdote meines ersten Mittelmeerbadens: Oft sehr oft trage ich Sommers wie Winters Schals, Tücher  etc. Da fahren wir mit dem Boot raus, viele Familien mit so 8-12 jährigen Kindern dabei, Badeaufenthalt schreit der Kapitän...........ich überlege lange ob ich reinspring......nach 10 Minuten jjjjjjjjaaaaaaaa....und.....lass meinen großes weisses Tuch um...........ich war doch die Clownin............schwimmt im Meere mit einem meer an Stoff um sich.........und dann das nasse Tuch die ganze Zeit noch während der Schiffsfahrt.
Gespeichert

Jeden Tag fängt das Leben neu an
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #25 am: 24. Februar 2012, 18:12:28 pm »

Das alles Andere an Bildern will trans nicht wirklich tragen, liebe Suse. Ich würde verzichten dann, aber wenn dir diese Bilderbadeanzüge untenrum passen, gibt es passende Badehorts mit passendem Slip runner.

Hmm... sprichst du jetzt von den zwei Bildern die ich gepostet habe? Falls ja, ohje, mir gefallen die gut, scheinbar habe ich da 'ne Geschmacksverirrung... sehen halt auf wie sommerliche Minikleider, wobei ich in meinem Alter sowas natürlich nicht als Kleid tragen würde, allerdings als Bademode wäre es ja schon gesellschaftsfähig...

Du bist aufn Avatar so hübsch anzuschaun, da muss es doch was schickeres geben.....................oder bist du echt so gut...........ähm ausgestattet.

Erst mal danke!!! *rotwerd*

Ansonsten.... leider JA! Ich hoffe mal, dass sich das im Laufe der hoffentlich bald beginnenden HRT dann ändern wird...

Kleine Anekdote meines ersten Mittelmeerbadens: Oft sehr oft trage ich Sommers wie Winters Schals, Tücher  etc. Da fahren wir mit dem Boot raus, viele Familien mit so 8-12 jährigen Kindern dabei, Badeaufenthalt schreit der Kapitän...........ich überlege lange ob ich reinspring......nach 10 Minuten jjjjjjjjaaaaaaaa....und.....lass meinen großes weisses Tuch um...........ich war doch die Clownin............schwimmt im Meere mit einem meer an Stoff um sich.........und dann das nasse Tuch die ganze Zeit noch während der Schiffsfahrt.

*lach* Auch nicht schlecht. Ich trage ja auch gerne und oft Tücher, aber ins Wasser würde ich damit nicht wirklich gehen.  Cool

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
Daphne
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.277





Ignorieren
« Antwort #26 am: 24. Februar 2012, 18:25:42 pm »

Silikonprothesen geht nicht. Der Badeanzug ist dehnbar, da hängen dir die Dinger bis zum Bauchnabel.

Keine Ahnung, die meisten Badeanzüge, die ich im Netz so gesehen habe, haben ein "Unterbrustband" und "Vordermieder" z.B. die beiden, die ich weiter oben gepostet habe. Keine Ahnung was es so genau ist, aber ich könnte mir rein theoretisch vorstellen, dass es damit möglich wäre. Muss man halt ausprobieren! Ansonsten reichen vielleicht wirklich diese "Softcups", die auch beide Badeanzüge haben, halt ohne was drin...

Das Problem dabei ist, daß Badeanzüge einen tiefen Rückenausschnitt haben, da fehlt einfach der Widerpart auf dem Rücken.

Im Sanitätsgeschäft gibt's aber Badeanzüge mit eingenähten Taschen, in die man die Sillies einlegen kann. Von extraleichten Badeprothesen hab ich noch nie gehört.
Gespeichert

Niemals ohne meine Wolfords!
TinaCD
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 341


Ist doch wieder nur´n Bild




Ignorieren
« Antwort #27 am: 24. Februar 2012, 18:42:38 pm »

von den zwei Bildern die ich gepostet habe? Falls ja, ohje, mir gefallen die gut, scheinbar habe ich da 'ne Geschmacksverirrung...

ich trag die nicht, annere trans ich weiß nich so recht. Ist das wirklich ooptimal? Nicht mal Bios habe ich damit gesehen und diieses Aussehen der Modls, na da fehlt wirklich noch abissel bei uns. Wenn ich so ausshen würde, da würde ich in Liebestöter baden gehen  
Du......Gesschmäckler sinne verschieden. Sollen verschieden sein. Ich trage bestimmte Röcke Kleider nicht. Ich trage Ballerinas und Turnschuh nicht. Deine ersten Rockhabillysbilder .?..gefallen mir, aber.........die DIRNDL; DU SIEHST GUT AUS. Aber ich niemals.

Bin halt pöser

Bye
Gespeichert

Jeden Tag fängt das Leben neu an
Johanna
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 878




Ignorieren
« Antwort #28 am: 24. Februar 2012, 18:59:41 pm »

Warum meinst du in deinem Beitrag im Transtreff, dass man welche ohne Röckchen nehmen soll?
Natürlich kannst du auch welche mit Röckchen nehmen, wenn es dir wirklich besser gefällt. Aber schau dich mal bei den Frauen in deinem Alter um. Badeanzüge mit Röckchen sind eher selten. Wenn du einen normalen Badeanzug ohne Röckchen nimmst und deine Genitalien mit Miederhose versteckst, wirst du weniger auffallen. Deshalb meine ich, das Röckchen ist eher kontraproduktiv, daher ist Empfehlung. Ist aber in letzter Konsequenz Geschmackssache.

Am besten gehst du mal in ein Geschäft, ziehst vorher das Miederhöschen an und probierst mal ein paar Badeanzüge durch, mit und ohne Röckchen, dann wirst du schon sehen, was dir besser steht.

Im Sanitätsgeschäft gibt's aber Badeanzüge mit eingenähten Taschen, in die man die Sillies einlegen kann. Von extraleichten Badeprothesen hab ich noch nie gehört.
Gerade für Sillies, also Prothesen aus Silikon, sind diese Taschen nicht geeignet. Glaub es mir, ich habe mal in einem Sanitätsgeschäft eine Reihe von Badeanzügen mit Tasche und Silikonprothesen durchprobiert, und es ging nicht; die Prothesen hingen immer viiiieeel zu tief. Wenn keine Schwimmprothesen, dann tut es normaler Schaumstoff, und da man diesen annähen kann, kann man sich die Extraausgabe für die Taschen sparen. Aber wie gesagt, oft reichen die eingenähten Körbchen (ich glaube das sind die Softcups) schon aus. Wieder empfiehlt sich die Anprobe im Geschäft.
Gespeichert
Brigitte
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 733





Ignorieren
« Antwort #29 am: 24. Februar 2012, 20:43:51 pm »


Silikonprothesen geht nicht. Der Badeanzug ist dehnbar, da hängen dir die Dinger bis zum Bauchnabel.

Keine Ahnung, die meisten Badeanzüge, die ich im Netz so gesehen habe, haben ein "Unterbrustband" und "Vordermieder" z.B. die beiden, die ich weiter oben gepostet habe. Keine Ahnung was es so genau ist, aber ich könnte mir rein theoretisch vorstellen, dass es damit möglich wäre. Muss man halt ausprobieren! Ansonsten reichen vielleicht wirklich diese "Softcups", die auch beide Badeanzüge haben, halt ohne was drin...

Das geht schon. Mir sind sie nicht herausgefallen (90C). Als Test einfach mal zuhause auf dem Bett hüpfen.

Liebe Grüße

Brigitte
Gespeichert

Ich bin Myra Breckinridge
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #30 am: 24. Februar 2012, 22:10:40 pm »

@Daphne und Johanna

Ich werde es ausprobieren.

@Tina

lol@Rockabillybilder

@Brigitte

Auch das werde ich dann ausprobieren... das mit dem auf dem Bett hüpfen  Grin

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #31 am: 25. Februar 2012, 10:15:21 am »

So, nachdem mir hier ja einige Leute von den "Badekleidchen" abraten, habe ich mich mal weiter umgeschaut. Leider haben fast alle "normalen" Badeanzüge einen viel zu großen Beinausschnitt, weil ohne Miederhöschen drunter geht bei mir bedauerlicherweise gar nix. Folgendes Modell käme vielleicht in Frage. Was haltet ihr davon?



LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
Lythande
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 433





Ignorieren
« Antwort #32 am: 25. Februar 2012, 10:27:07 am »

Fürs Ballett gibt es Teile, die beim Mann alles in Form halten sollen und einen höheren Beinausschnitt als eine Miederhose haben. Sie sind extra so geschnitten, dass sie nicht allzu sehr unter dem Balletttrikot zu sehen sind, das käme ja auch bei einem Badeanzug zupass.
Beispiel
Selber habe ich mit solchen Teilen aber noch keine Erfahrung, war nur so eine Idee.

Sabine

« Letzte Änderung: 25. Februar 2012, 10:29:23 am von Lythande » Gespeichert
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #33 am: 25. Februar 2012, 10:49:24 am »

Moin Sabine,

von der Idee her bestimmt nicht schlecht, aber ich hätte mit Sicherheit ein Problem da "alles" unterzubringen...  Cool

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
TinaCD
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 341


Ist doch wieder nur´n Bild




Ignorieren
« Antwort #34 am: 26. Februar 2012, 09:36:09 am »







Gefällt mir sehr, da passt die Miederhose runter. Aber (wie immer meckertse rum), selbst die engste Miederhose macht dein von dir beschriebenes T. wohl nicht weg. Ich bleib dabei, es muss über ein engeres Hosenteil immer was lockeres. Röckchen oder Shorts. Und Röckchen.... Roll Eyes
Gespeichert

Jeden Tag fängt das Leben neu an
rafaela
Gast

« Antwort #35 am: 26. Februar 2012, 12:18:11 pm »

Hallo ihr lieben!

Ich habe das ja nun schon eine weile verfolgt. Und ich muss dabei doch teilweise recht herzhaft lachen. Sorry Mädels.

Das Problem mit dem verstecken habe ich ja nun nicht so sehr. Einerseits habe ich einen sogenannten Blut..., und andererseit regt sich da schon fast nichts mehr.

Ich könnte wahrscheinlich bedenkenlos mit nem Badeanzug durchgehen. Will im März oder April mal sehen, wie es zum Anbaden bei uns aussieht. Ob mit oder ohne.

Lächelnde Grüße

Rafaela
Gespeichert
Johanna
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 878




Ignorieren
« Antwort #36 am: 27. Februar 2012, 17:16:29 pm »

Hallo Suse,

so tief wie bei dem von dir in Erwägung gezogenen Modell braucht der Beinausschnitt gar nicht zu sein. Auch bei den normal hoch geschnittenen Badeanzügen passt jeder zweite - die Miederhosen sind oft auch hoch ausgeschnitten. Es gibt allerdings Badeanzüge, bei denen ein wenig vom Höschen herausschaut - und das ist dann nichts.

Es gibt übrigens noch eine zweite kritische Stelle: Der Ausschnitt an der Brust darf nicht zu tief sein. Wenn keine Brust da ist, fällt das sonst auf.

Aber ich will es nicht übertreiben. Einfach mal ausprobieren. Von den im Sanitätsgeschäft anprobierten Badeanzügen (sofern er überhaupt gepasst hat) hat jeder zweite die Anforderungen an Ausschnittshöhe oben und unten erfüllt. Und auch bei C&A bin ich ohne Probleme fündig geworden (und dass ich dann doch relativ kurz danach einen neuen gekauft habe, lag ausschließlich an der schwachen Qualität bei C&A).

Gefällt mir sehr, da passt die Miederhose runter. Aber (wie immer meckertse rum), selbst die engste Miederhose macht dein von dir beschriebenes T. wohl nicht weg. Ich bleib dabei, es muss über ein engeres Hosenteil immer was lockeres. Röckchen oder Shorts. Und Röckchen.... Roll Eyes

Da bin ich anderer Meinung. Aus eigener Erfahrung. Die Miederhose unter dem Badeanzug reicht aus. Da sieht man nichts durch, was außerhalb der Norm liegt. Röckchen hingegen weisen eher darauf hin (da sie ungewöhnlich sind bei > 12 Jahre), Und Badeshorts mag ich überhaupt nicht, ich finde, die sehen unmöglich aus, sowohl bei Trans als auch bei Bio.

@Raffaela:
Und wenn du noch bis Mitte Mai wartest: Dann geht es auch wieder in einem Badesee. Da ist die Hemmschwelle geringer; man kann anderen Leuten aus dem Weg gehen. Mein erster Besuch im Hallenbad war eine ziemliche Mutprobe. Nach ein paar Besuchen war's aber kein Problem mehr.
Gespeichert
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #37 am: 27. Februar 2012, 18:40:37 pm »

@Tina

Danke nochmal für deine Meinung! Also, mit 'ner engen Miederhose wird das schon gehen, ich ziehe ja auch so im Alltag 'ne enge Jeans da drüber... das geht! Shorts ist echt nicht so mein Geschmack, und das mit dem Röckchen habe ich mir ja schon ausreden lassen...  Grin

Ist aber auch OK, da ich auch so selten 'nen Rock anziehe.

@Rafaela

Das Problem, dass sich da bei mir viel (er)regt habe ich gottseidank nicht!  Cool


Hallo Suse,

so tief wie bei dem von dir in Erwägung gezogenen Modell braucht der Beinausschnitt gar nicht zu sein. Auch bei den normal hoch geschnittenen Badeanzügen passt jeder zweite - die Miederhosen sind oft auch hoch ausgeschnitten. Es gibt allerdings Badeanzüge, bei denen ein wenig vom Höschen herausschaut - und das ist dann nichts.

Kommt auf die Miederhose an, also ich nehme da schon welche, wo eben auch alles seinen Platz drin findet. Aber das Modell oben hat mir auch einfach so gut gefallen, unabhängig vom Beinausschnitt.

Es gibt übrigens noch eine zweite kritische Stelle: Der Ausschnitt an der Brust darf nicht zu tief sein. Wenn keine Brust da ist, fällt das sonst auf.

Da hast du wohl recht, da habe ich aber auch drauf geachtet. Die meisten sind aufgrund dessen gleich durchgefallen! Bei diesem hier muss ich es ausprobieren... ich habe ihn einfach mal bestellt... zurückschicken geht immer!

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
Suse
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.487


Ich pin ein pöses Mädchen!




Ignorieren
« Antwort #38 am: 29. Februar 2012, 16:53:07 pm »

Kleines Update:

Der da...



...ist heute angekommen, in zwei Größen vorsichtshalber.

Miederhose drunter, anprobiert... hmm, geht so nicht! Zweite Miederhose angezogen, erneut anprobiert... geht gerade so. Trotz dieses phänomenal, nicht großartig vorhandenen Beinausschnitts, guckt Höschen etwas unten raus. Aber egal, da alles schwarz, fällt es nicht so wirklich auf.

Positiv sei zu vermerken, dass es überhaupt kein Problem ist, meine Sillis (Größe B) da unterzubringen. Der sogenannte "Unterbrustgummi" scheint seinen Zweck zu erfüllen! Da rutscht nix, sieht gut aus und lenkt (hoffentlich) von den unteren Gefilden ab.

Und obwohl es ein "Neckholder" ist (da habe ich mir wegen des Halts die meisten Sorgen gemacht, man konnte das Dingen schließlich auf keinem Foto von hinten sehen), macht alles einen kompakten Eindruck, ohne dass man Angst haben muss, da rutscht was oder fällt einem irgendwo raus...  Grin

Ich werde ihn mal behalten!  Smiley

LG

Suse
Gespeichert

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.
Daphne
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.277





Ignorieren
« Antwort #39 am: 05. Mai 2012, 19:35:39 pm »

Ich hab mir jetzt einen Badeanzug nach Maß schneidern lassen, ging einfach nicht anders. Die da http://www.profi-bra.de/ haben das gemacht.
Gespeichert

Niemals ohne meine Wolfords!
Tags:
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap