TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 20. Februar 2018, 15:02:29 pm


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jamie Logan  (Gelesen 507 mal)
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 479


aluta continua!


E-Mail

Ignorieren
« am: 16. Januar 2018, 13:00:10 pm »

Interessante Lebensläufe:

Gespeichert
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.908


Geo Girl


WWW
« Antwort #1 am: 16. Januar 2018, 13:43:22 pm »

In der Tat.

Lynn Conway berichtet das von sich übrigens ebenfalls.

Ich kann schon ganz gut nachvollziehen, wieso solche Sportarten einigen von uns guttun.
Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 479


aluta continua!


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #2 am: 16. Januar 2018, 17:44:43 pm »

Ich kann schon ganz gut nachvollziehen, wieso solche Sportarten einigen von uns guttun.

Ich hab immer Sportarten gesucht, die vollen Körpereinsatz forderten, oder den Körper in seiner Gesamtheit spürbar machten, und meine Risikobereitschaft ansprachen. Die mussten nicht mal ein besonders männliches Image haben, Reiten zum Beispiel. Witzig ist, dass ich jetzt intensiv zum klettern gehe, weniger ein Kraftproblem hatte, sondern lange brauchte um wieder ein Risiko einzugehen.

Einer meiner frühen Therapeuten fand das recht interessant und hat mir - nicht nur deshalb - selbstschädigendes Verhalten unterstellt.

Den Hinweis auf den Bericht bekam ich von meinem Sohn, der nicht wenige Parallelen sah, und der dann auch das dringende Bedürfnis hatte, drüber zu sprechen. Auch über den Wechsel des Pronomens, das mache er auch, je nachdem ob er über früher, oder jetzt spricht.
Gespeichert
Siziliengirl
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 119



WWW

Ignorieren
« Antwort #3 am: 17. Januar 2018, 22:03:08 pm »

wieso ich finde reiten ist einer der schönsten Sportarten, mit dem Pferd könte ich Stundenlang am Strand (Zuhause) entlang reiten. Bist Du schon mal so in den Sonnenuntergang hinein geritten-dann hast Du was versäumt.
Gespeichert

Stell Dir vor, du bist Tod und guckst morgens in den Spiegel, da kann man sich echt zu tode erschrecken.
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 479


aluta continua!


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #4 am: 18. Januar 2018, 13:08:16 pm »

wieso ich finde reiten ist einer der schönsten Sportarten, mit dem Pferd könte ich Stundenlang am Strand (Zuhause) entlang reiten. Bist Du schon mal so in den Sonnenuntergang hinein geritten-dann hast Du was versäumt.

Reiten am Strand... in Dünen, im Schnee, auf herbstlich verschlammten Feldern und in den Sonnenuntergang hinein hab ich schon gemacht, allerdings nicht in der Kombination Strand und Sonnenuntergang. Pferde am Strand kenne ich gewöhnlich nicht, wie die sich dann bei Dunkelheit verhalten kann frau auf einem Ferien-Ausritt schlecht ausprobieren.

Was der Terrorpeut meinte war nicht der Sport den ich machte, sondern meine Risikobereitschaft dabei.
Gespeichert
Siziliengirl
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 119



WWW

Ignorieren
« Antwort #5 am: 18. Januar 2018, 14:21:27 pm »

siehste da hätte ich meinen Schnabel nicht halten können und ihm gesagt: Ist mein Risikoeinsatz nicht hoch genung und will mich von ihnen therabieren lassen.
Zu einer habe ich es auch gesagt, doch wir waren uns von vorn herein schon nicht grün.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria
ach ja, in den Sonnenuntergang zu reiten ist was wunderschönes und bis zu mir dann, sind es noch knapp dreisig Minuten und alles ist schön hell erleuchtet.
Jasmin
Gespeichert

Stell Dir vor, du bist Tod und guckst morgens in den Spiegel, da kann man sich echt zu tode erschrecken.
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap