TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 20. November 2017, 02:27:30 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Huhu!  (Gelesen 957 mal)
Siziliengirl
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 47



WWW

Ignorieren
« Antwort #30 am: 30. Oktober 2017, 22:55:47 pm »

Genau Fiona und Du musst Dich nun wirklich nicht verstecken, da glaube ich hätte ich auch so gedacht/ reagiert. Ist doch nur Normal und Unmenschen sind wir alle nun echt nicht.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria
Gespeichert

stell Dir vor du bist Tod und guckst morgens in den Spiegel, da kann man sich echt erschrecken.0,
DieMona
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 39




Ignorieren
« Antwort #31 am: 11. November 2017, 17:15:42 pm »

Dabei mache ich mir jedoch immer Gedanken von der Polizei angehalten zu werden (was auf dieser Strecke sehr häufig vorkommt) und das wäre auch unangenehm wenn dann vorallem der Ausweis gar nicht meiner Person übereinstimmt und der Gedanke daran den Polizeibeamten dann meine Situation erklären zu müssen bremst mich sehr aus.

In dem Fall ist der Ergänzungsausweis der dgti nützlich.

Der ist doch nur für Menschen die sich in Transition befinden oder?
Gespeichert
Kaylee
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 93

Kommt und lasst uns spielen




Ignorieren
« Antwort #32 am: 11. November 2017, 17:22:47 pm »

Was soll dieser Plastikzettel einen bringen? Ganz ehrlich es ist kein wirkliches offenes Dokument, sondern lediglich ein seltsamer kostenpflichtiger Wisch eines Vereins. Schreibt einfach euren Namen selbst in irgendeinem Papier drauf und die tolle Erklärung und laminiert es es ein.
Am allerbesten aber, macht die PÄ und das direkt wärend ihr damit anfängt als Frau auf die Straße zu gehen. Das kann man und sollte man vor den Hormonen einfach beantragen und erleichtert es in allen bereichen. Ich verstehe wirklich nicht warum so viele damit immer meinen zu zögern und warten zu müssen. Das macht wirklich absolut keinen Sinn.
Gespeichert

Sterben kann tödlich sein

DieMona
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 39




Ignorieren
« Antwort #33 am: 11. November 2017, 17:51:08 pm »

Was soll dieser Plastikzettel einen bringen? Ganz ehrlich es ist kein wirkliches offenes Dokument, sondern lediglich ein seltsamer kostenpflichtiger Wisch eines Vereins. Schreibt einfach euren Namen selbst in irgendeinem Papier drauf und die tolle Erklärung und laminiert es es ein.
Am allerbesten aber, macht die PÄ und das direkt wärend ihr damit anfängt als Frau auf die Straße zu gehen. Das kann man und sollte man vor den Hormonen einfach beantragen und erleichtert es in allen bereichen. Ich verstehe wirklich nicht warum so viele damit immer meinen zu zögern und warten zu müssen. Das macht wirklich absolut keinen Sinn.

Ich dachte er wäre staatlich anerkannt Huh
Gespeichert
Fiona89
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 22



WWW E-Mail

Ignorieren
« Antwort #34 am: 11. November 2017, 17:54:59 pm »

Also bei mir ist der Grund zu warten ganz einfach der, dass ich keine Personenstandsänderung und auch keine Hormontherapie oder sonstiges wünsche.
Natürlich ist der Ergänzungsausweis nur ein Dokument welches jede Person selbst ausstellen könnte. Jedoch ist der von der dgti etwas einheitliches und macht es eventuell in einigen Situationen einfacher. schlecht finde ich das nicht
Gespeichert

Ja, ich bin anders ;-)
Daphne
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.289





Ignorieren
« Antwort #35 am: 11. November 2017, 19:04:34 pm »

Die PÄ kannst du ja erst beantragen, wenn deine Gutachter grünes Licht dafür geben. Und die verlangen i.d.R. ein bis zwei Jahre Alltagstest, d.h., du läufst als Frau durch die Gegend, hast aber noch einen männlichen Vornamen.
Gespeichert

Niemals ohne meine Wolfords!
Fiona89
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 22



WWW E-Mail

Ignorieren
« Antwort #36 am: 11. November 2017, 19:17:02 pm »

Die PÄ kannst du ja erst beantragen, wenn deine Gutachter grünes Licht dafür geben. Und die verlangen i.d.R. ein bis zwei Jahre Alltagstest, d.h., du läufst als Frau durch die Gegend, hast aber noch einen männlichen Vornamen.

Entschuldigung aber da verstehe ich gerade nicht warum du jetzt darauf hinweist Huh 
Gespeichert

Ja, ich bin anders ;-)
Michi
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.071


auch Minolfa




Ignorieren
« Antwort #37 am: 11. November 2017, 21:56:12 pm »

Ich dachte er [Amn. der dgti Ausweis] wäre staatlich anerkannt Huh

Nein, das ist rechtlich ein Vereinsausweis. Allerdings hat die dgti den bei diversen Behörden bekannt gemacht, und eine Vereinsadresse als Legitimation wirkt oft besser als die eigene persönliche Aussage. So hat er öfters schon vor der offiziellen Namensänderung geholfen, Anrede und Vornamen auf Kulanz ändern zu lassen: Bei mir hatten sich die Bank und die Stadtwerke das Teil kopiert ... danach waren Zeitfahrkarte und Girokonto geändert. Klar, manchmal geht es auch ganz easy ohne Papierkram: Als ich beim Finanzamt mit Rechnungen auf beide Namen auftauchte, fragte die Mitarbeiterin von sich aus, ob sie meine Daten schon mal umstellen soll. Wirklich quergestellt hatte sich nur die Rentenversicherung: Aber auch da kommt es wohl auf die Bearbeiter an, denn es gibt auch Berichte, wo die Rentenversicherung bereits auf Kulanz änderte, während ich mit dem Girokonto wohl seltenes Glück hatte (da ist mir sonst niemand bekannt, wo das geklappt hat).

Um irgendwelche pöhsen Polizisten zu überzeugen, habe ich den dgti Ausweis jedenfalls nie gebraucht, die gehen normalerweise professionell diskriminierungsfrei mit Trans-Personen um ... egal ob TV, TG, TS oder T-sonstwas.
Gespeichert

Das Pippi Langstrumpf Prinzip: Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und alles wird gut!
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.849


Geo Girl


WWW
« Antwort #38 am: 11. November 2017, 22:20:44 pm »

@Fiona: die alten Optionen - reine Vornamensänderung und Eintragung eines geschlechtsneutralen zusätzlichen Vornamens (bei "Transvestiten") wurden bislang nicht abgeschafft.

Ich dachte er wäre staatlich anerkannt Huh

Keineswegs. Die DGTI suggeriert das nur.
Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
Kaylee
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 93

Kommt und lasst uns spielen




Ignorieren
« Antwort #39 am: 11. November 2017, 23:54:46 pm »

Ich denke dass man alles was man mit diesen "Ausweis" kann auch einfach und simpel ohne ihn kann. Einfach sich erklären inklusive Erscheinungsbild. Ja ist unangenehm, der Ausweis aber auch.
Dann diese Utopie von wegen das Leute fragen ob es den die eigene Karte sei. Auch das geht mit Erklärungen falls das mal käme und ehrlich gesagt passierte mir persönlich in dieser Zeit wirklich nie, weil a keiner drauf geguckt hat und man b einfach ehrlich sein muss dass jeder der einen darauf hin in der Zeit länger anschaut eh weiß was man ist, zumindest wenn man sich nicht so derart doof anstellt und erst nach Jahren die PÄ beantragt.
Gespeichert

Sterben kann tödlich sein

Tags:
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap