TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 22. Oktober 2017, 06:44:24 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Einige MakeUp Fragen  (Gelesen 1354 mal)
SarahK
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 20


E-Mail

Ignorieren
« am: 27. Juni 2017, 04:11:18 am »

Wie der Thread Titel schon verrät hätte ich einige MakeUp fragen, da es für mich noch zum Großteil Neuland ist. Ich hoffe nur dies ist das richtige Unterforum hierfür.

1. Allgemeines MakeUp um ein wenig zu üben und zum rumprobieren Ich bin ziemlich Hellhäutig und bin ein Fan von dunkleren Farben. Also z.B. schwarz geschminkte Augen Partie, schwarzer Eyeliner, liedschatten etc.
Ich hab nur leider einfach im Moment noch absolut keine Übersicht und hoffe auf ein paar Empfehlungen an Produkten, was ich am besten als Fundation nehmen kann, welche Cremes man evtl. vorher benutzen sollte, was zum Abschminken gut geeignet ist. Welches Rouge sich gut auftragen lässt und alles weitere. Und natürlich was gut deckt um z.b. die leider noch vorhanden Bart Reste abzudecken die nicht völlig entfernbar sind. Bei Nagellack gibt es ja soweit ich weiß auch eine erste Schicht bevor die Farbe kommt damit es besser hält.
Ich hoffe ihr wisst so circa auf was ich hinaus bin.
  
2. Ich frage mich ob es „unauffälliges“ MakeUp gibt was ich jetzt auch so schon im Alltag tragen könnte ohne das es direkt auffällt. Mir fällt leider gerade keine bessere Formulierung ein um das zu beschreiben.
  
Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus!
Eure nachtaktive Sarah.

(Und sorry das es 2x gepostet wurde, ich hatte einen Timeout bekommen, und als ich die Seite neugeladen habe, wurde es doppelt gepostet)
« Letzte Änderung: 27. Juni 2017, 04:14:11 am von SarahK » Gespeichert

Don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon.
Michi
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.048


auch Minolfa




Ignorieren
« Antwort #1 am: 27. Juni 2017, 09:45:17 am »

Vor dem Schminken bietet sich eine Gersichtspflegecreme an je nach Hauttyp. Dies natürlich auch an ungeschminkten Tagen.

Zum Abdecken des Bartschattens hatte ich "Artdeco Camouflage" verwendet, das gibt es in gewöhnlichen Drogerien. Größere Läden sollten geöffnete Testpackungen haben, um vor Ort den richtigen Farbton herauszufinden. Man kann auch zwei Farbtöne des selben Produkts mischen. Gerade im Bereich von Bartschatten könnte es besser aussehen, etwas heller abzumischen als anderswo im Gesicht. Damit die Farbe den Tag über hält, wird hinterher ein Fixierpuder angebracht, was zum Produkt passen sollte. In meinem Fall also "Artdeco Camouflage Fixierpuder".

Zum Abschminken der Augenpartie (falls geschminkt) verwende ich gewöhnliche preiswerte Augen-Makeup-Entferner, im restlichen Gesicht wasche ich mich mit Wasser und PH-neutraler Seife.

Nagellack wird natürlich besser mit zwei Schichten, aber es ist auch doppelt so lästig. Meiner geht eh recht bald kaputt, weil ich mit den Fingern nicht wirklich pfleglich umgehe (sie sind "Werkzeug für alles"), so dass ich oft sogar nur farblosen Lack drauf mache. Wenn farbig, dann normalerweise eben gleich die Farbschicht und zwei Tage später wieder neu.

Ansonsten ist die Produktvielfalt gewaltig, da weiß ich keine weiteren allgemeingültigen Tipps. Selber bin ich aber auch ziemlicher Make-Up-Muffel und würde eher darunter fallen: "unauffälliges MakeUp was ich im Alltag tragen könnte ohne das es direkt auffällt"
Gespeichert

Das Pippi Langstrumpf Prinzip: Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und alles wird gut!
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 370



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #2 am: 27. Juni 2017, 14:19:09 pm »

Michi hat die Grundlagen ganz gut beschrieben, ich würde noch ergänzen, dass ich lange den "TV-Stick" (TV wie Fernseheh, weil dort hauptsächlich angewendet) von Kryolan verwendet habe, find ich im Rückblick zu massiv, aber für abends in die Kneipe/Disco brauchbar und haltbar. Man hat ja in der Hand wie viel man aufträgt.

Allerdings fand ich da nie einen Farbton der wirklich passte, ich musste also das ganze Gesicht zumindest leicht antönen, auch in die Falten rein. Kryolan gibt es in größeren Städten in Fachgeschäften, und in Shops im Internet.

Zum Abschminken der Panzerschicht fand ich Reinigungsmilch ganz angenehm,  weil die schon flüssig ist, und damit angenehmer aufzutragen als Seife. Die löst auch die Fettschicht der Camouflage tendenziell besser.

Als ich tageslichttaiglicher werden wollte, hab ich mit Abdeckstiften und auch mit Artdeco experimentiert, d.h. Abdeckstift oder Camouflage auf den Bereich über der Oberlippe, leicht trocknen lassen, dann normale Foundation drüber. Ich war eigentlich nicht wesentlich unzufriedener, allerdings beim Abschminken wacher und hab somit die Dauerhaftigkeit kritischer beurteilt.

Also z.B. schwarz geschminkte Augen Partie, schwarzer Eyeliner, liedschatten etc.

Ohne meine "Augenringe" geh ich nicht aus dem Haus. Weil ich finde (und meine Frau auch) dass ich besser aussehe so. Allerdings bin ich auch recht hell, und gerne zeiteffizient. Je dunkler der Lidstrich, um so mehr fällt er auf. Und damit Fehler beim Auftragen. Und die Krähenfüße in die man Lidstrich eingeschmiert hat. Ich verwende Brauntöne um die Augen, einen braunen Lidstrich am Ober- und Unterlid, und braunen Lidschatten am Oberlid. Wenn es ganz rasant werden soll noch weißen Lidstrich innen am Unterlid. Die Ränder verblende ich nach Motivation und Möglichkeit mit einem Wattestäbchen. Dauert vielleicht 3 Minuten.

Und natürlich Mascara, mal ganz normale in braun, mal irgend so einen Volumenzauber in mitternachtsscharz..

Das hab ich auch die letzten Jahre vor der Epilation mit Camouflage kombiniert (siehe oben).

Sonst mach ich nix, ganz selten mal die Lippen, wobei ich die eigentlich in dunkelrot mit Gloss wahnsinnig sexy finde. Aber sexy ist nimmer so mein Ding. 

2. Ich frage mich ob es „unauffälliges“ MakeUp gibt was ich jetzt auch so schon im Alltag tragen könnte ohne das es direkt auffällt. Mir fällt leider gerade keine bessere Formulierung ein um das zu beschreiben.

Klar gibt es unauffällig, z.B. Farben die nicht so sehr im Kontrast stehen zur Hautfarbe. Unauffällig und dabei richtig gut aussehen ist aber hohe Kunst. Makeup und unsichtbar ist ein widerspruch.

Für den androgynen Eindruck kann auch "er" einen feinen Lidstrich, oder einen getönten Lippenbalsam tragen. Wenn er das will. Unauffällig, naja...

Wenn es Dir ums weibliche Gefühl dabei geht, kannst Du erst mal in Pflegeprodukten schwelgen, solang der Geldbeutel reicht. Allein für unter die Dusche gibt es Peeling, Reinigungscremes, Hautöle, die man danach noch ein wenig riecht, aber nicht sieht, das selbe fürs Gesicht.
Gespeichert
SarahK
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 20


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #3 am: 27. Juni 2017, 16:13:39 pm »

Vielen Vielen Dank euch beiden für die ausführlichen und hilfreichen Antworten! Und auch für die Dankeanstöße Smiley
Dann werde ich mich die Tage sobald ich kann mal ein wenig umschauen Smiley Und mir auch abseits des MakeUps ein paar Pflege Produke zulegen. Die Idee kam mir im ersten moment gar nicht.
Ich denke richtung androgyner look zu gehen wäre ein ziemlich guter Start, werde auf jedenfall in diese richtung experimentieren bis ich etwas gefunden habe das zu mir passt!
Gespeichert

Don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon.
Avi
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 946


Es gibt keine Zufälle, nur Notwendigkeiten.




Ignorieren
« Antwort #4 am: 27. Juni 2017, 17:57:16 pm »

bezüglich Kryolan

Kann ich nur empfehlen.
Das mit der massiven "Panzerschicht" kann ich bestätigen; bin da schon mal vor meinem Spiegelbild erschrocken (auf 5m Entfernung).

Später dann habe ich
a) nur noch den Bereich bearbeitet an dem tatsächlich Bartschatten zu vermuten war,
b) den Stick nie pur verarbeitet sondern immer mit einem nassen feuchten Pinsel (also den Stick "verdünnt") und
c) das Make-up nicht "aufgepinselt" sondern getupft und anschließend das Gesicht abgepudert.

Mit verblendeten Übergängen hat das (mMn) immer gut geklappt.
Gespeichert

"Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen."
Voltaire
"Na gut, eventuell doch nicht bis in den Tod. Mal sehen."
ich
SarahK
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 20


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #5 am: 27. Juni 2017, 21:24:47 pm »

Das klingt echt super Smiley Kann es schom kaum erwarten es auszuprobieren!
Vielen lieben dank auch dir für die infos und tipps Avi Smiley
Gespeichert

Don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon.
Siziliengirl
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 11



WWW

Ignorieren
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2017, 19:53:44 pm »

Hey SarahK,
 suche Dir im Internet Seiten, wie bei Loreal, Schminck Tipps- da habe ich auch nach gesehen und dann ging ich zu meienr Maskenbildnerin ob sie mir was zeigen kann. Sowas zeigt Dir aber eine Gute Frisösin auch, zu mindest macht es meine und die schminckt mich auch wenn ich mal nen wichtigen Termin habe. Aber probiere es mal Zuhause selber aus,dafür bekommste in Parfümerien kleine Make up Köfferchen und da kannst Du aus probieren bis die Finger glühen oder die Augen brennen. -Meine Erfahrungen, waren lustig bis schmerzhaft , aber es machte Spaß.
Liebe Grüße
Jasmin Viktoria
Gespeichert
SarahK
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 20


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2017, 01:14:56 am »

Jop hab mir inzwieschen bissel was besorgt und bin fleißig am üben. Danke Smiley
Gespeichert

Don't tell me the sky is the limit when there are footprints on the moon.
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap