TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 29. März 2017, 02:27:25 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Beues Jahr neues Glück  (Gelesen 313 mal)
Babara
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 3


E-Mail

Ignorieren
« am: 02. Januar 2017, 10:47:40 am »

Hallo erstmal auch von mir?

Ich bin noch nicht so mir der Materie wie Ihr vertraut. Da ist die Frage wo soll man hier Anfangen.
Deshlab habe ich erstmal an ein Forum gewandt.

Zu meiner person ich bin Leider schon 31 Jahre alt. Männlich, und aus einer der 3 Sächsichen Städt.
Das Thema Transgender Trans. beschäftigte mich schon serh früh wie wahsrscheinlich die meisten die so empfinden.
In der Pubertät wollte ich gerne mit bei den Mädel stehen und nicht immer den Versuch machen müssen mich
gegenüber den Kerlen zu bewisen. Heimlich habe ich dan auf dem Dachboden alte Frauensachen angezogen.
Naja ich wurde in der Schule ab 11 sehr viel gemobbt. Was mich dann auf der Identitätssuche in Christlich
fundamentalistiche Arme getrieben hat. In dieser Zeit habe ich mich oft selbst gehasst und abgelehent.
Erst mit 26 als ich einen Zusammmenbruck hatte habe ich mich etwas davon gelösst. Danch habe ich Stück für Stück
erstmal mir selbst eingestanden das ich doch eher auf Typen stehe.

Meine Familie ist zwar nicht Christich aber sehr konservativ und damit auch sehr Homophob.
Daher waren Transgender immer bevorzugt bei einem Kennenlernen. Leider hat mann kaum
welche kennengelernt. Jedoch hatte ich mal das Glück vor 2 jahren jemanden Kennenzulernen.
Der mich al Frau gestylt hattte.
Das war ein echt cooler Abend. Sich da mal als Frau zu fühlen. Wir sind dann noch eine Runde um den Block gegeangen.
Und dann musste ich mich aufgrund der Zeit auch schon wieder Abschminken.

Aber es war ein unvergessliches Erlebniss. Seit dem ist bei mir etwas getirckert wurden.
Ich habe sehr sehr lange dagegen angekämpft.
Bei einem Hamburg besuch machtene mich Transen auf der Reeperbahn an.
Sie wollten natürlich Sex und Geld. Ich wollte eigentlich nur mal gesminkt werden als ich Sie so ansah.
Hatte Ihr auch etwas angeboten fürs Schmicken. Aber so recht passte es Ihr nicht ins Konzept und Sie wollte nur Sex und Geld.
Ihrgenwann konnte Ich Sie dann wieder Abwimmelen.

Aber durch diese Situation wurde ich erneut getrickert und ich glaube diese Selbsthass denn ich noch habe kommt daher,
dass ich mich sehr dagegen Sträube meine feminine Seite auszuleben.

Es ist ja wie ein Pulverfass einmal gezündelt brennt die Lunte bis es explodiert.
Abe rich glaube ich kann dem mehr und mehr nicht ausweichen ohne Selbsthass.

Das ist auch der Punkt weswegen ich noch keine Beziehung hatte weil ich da nicht erhlich leben konnte.

Nun habe ich mir angemeldet um gleichgesinnte zu finden.

LG


Gespeichert
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 287



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #1 am: 02. Januar 2017, 11:48:59 am »

... Ich bin noch nicht so mir der Materie wie Ihr vertraut. Da ist die Frage wo soll man hier Anfangen.
Deshlab habe ich erstmal an ein Forum gewandt. ...

Das ist eine gute Idee, mal rumzufragen, und sich zu informieren.
Das Thema ist ja sooooo breit, sich da zurechtzufinden, besonders wenn man es lang blockiert hat, ist schwierig.
Hüte Dich vor einfachen Antworten, die decken die Wahrheit nur zu. Ganz egal wer sie Dir gibt.

Zu meiner person ich bin Leider schon 31 Jahre alt.

ich denke, da senkst den Altersschnitt hier. Das einzige, was ich an meinem Alter bedaure, ist, dass ich manche Sachen nimmer tragen kann.  Nicht mal zu Halloween.

Sonst möcht ich mal anmerken, Glück hat keinen Zeitstempel, das multipliziert sich nicht mit der Dauer an Jahren, die man glücklich lebt. Da zählt nur das Jetzt. Ich bin nicht weniger am Ziel, nur weil ich mich erst mit 55 entschieden habe, und dazu zehn Jahre gebraucht habe.

Aber durch diese Situation wurde ich erneut getrickert und ich glaube diese Selbsthass denn ich noch habe kommt daher,
dass ich mich sehr dagegen Sträube meine feminine Seite auszuleben.
[...]
Abe rich glaube ich kann dem mehr und mehr nicht ausweichen ohne Selbsthass.

Selbsthass ist ein sehr hartes Wort. Da kann manchmal nur ein Spezialist helfen, kann aber auch sehr hinderlich sein.

Klar, es kann sein dass Du den Mann, als der Du Dich darstellen musst, so sehr ablehnst, und die Tatsache dass Du Dich als Frau gestylt so viel besser fühlst, ist ein Hinweis darauf.  Da hilft nur ausprobieren, probier Dich als Frau einfach aus. Besorg Dir Makeup, lese im Internet nach wie Du das verwendest (als ich mir das erste Mal die Lippen mit einem kleinen Pinsel schminkte, dachte ich, ich bin in den Himmel gekommen - gut, ich find meine Lippen das weiblichste in meinem Gesicht, vielleicht sind es bei Dir die Augen...) Augen sind schwierig. Lass Dir dabei Zeit. Sei geduldig mit Dir. Mädchen lernen das alles im Vorübergehen (und brauchen auch Jahre dazu).

Ich persönlich fand es schwierig, mit der Hilfe "Gleichgesinnter" zu wachsen, da fühlte ich mich zu sehr im Schatten, oder in eine Schablone gepresst. Ich wollte das alles selber können, und in meinem Rhythmus lernen. Ich hab es mir ein paar mal von Profis zeigen lassen, und dann hab ich geübt. Auch in der Öffentlichkeit, aber hier in München ist die Glatzendichte nicht so krass, die Migranten sind zwar gefühlt viele, aber die sind lieb. Es gab auch ein größeres Angebot an netten aufgeschlossenen Kneipen im Regenbogenviertel. Dazu kenn ich mich in Sachsen kaum aus, um hier zu helfen.

Mit Profis meine ich jemanden, der auf das Stylen von eher männlichen Gesichtszügen spezialisiert ist, der Bartschatten, die ausgeprägteren Augenbrauen und die kantigen Formen können eine unspezialisierte Kosmetikerin oder Visagistin schon vor neue Probleme stellen. Ich hab nachgesehen, in Dresden gibt es ein insgesamt drei Adressen die helfen. Früher gab es auch in Leipzig jemanden, ich hab sie nicht mehr gefunden. Vielleicht können hier andere aus dem Forum helfen.

Hilfreich ist vielleicht die Suche nach Change Away Service  Die sind überall, dann auch wir sind überall.
Gespeichert
Daphne
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.194





Ignorieren
« Antwort #2 am: 02. Januar 2017, 12:50:51 pm »

Da hast du direkt in Dresden eine Anlaufstation: http://www.atelier-changeable.de/index.php
Gespeichert

Niemals ohne meine Wolfords!
Babara
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 3


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #3 am: 02. Januar 2017, 17:29:28 pm »

Danke erstmal für die libe Antwort.

An meinem heutigen noch freien Tag habe ich bissel recherchiert zwecks Schminken etc.
Ja ist schon ne ganze Menge was Dame brauch. Hatte jetzt auch mal einen ersten versuch mit Lipstick und Lippenstifft verssucht.

Sah aber aber schrecklich aus muss da mal was anderes proberen.

Ja ich würde serh gerne mal ein Styling machen um dies dann slebst nach zu probieren.

Ansonsten muss ich es auchlangsam angehen. Habe heute gemerkt das man schnell mal den Tag damit zubringt ohne das man denkt etwas geschaft zu haben.
Aber einen evt. Kontakt zu einer gleichgesinnten habe ich gefunden. Ein verheirateter Mann in meinem Alter der ausbrechen möchte.

Naja mit dem Change Service ich weiss das es denn hier in DD gibt.
Aber sowas fände ich fürs erste in einer anderen Stadt intressant.
Ich könnte soetwas auch nicht allein. Daher eher die Suche nach Kontakten dennen es ähnlich geht.
Zulange war ich allein in meinem Leben.

Aber ein Ziel wäre es evt. mal verkleidet zum CSD nach Berlin zu gehen.

Dresden ist was szene angeht sehr sehr prüde besser noch als Chemnitz.

LG Babara

Gespeichert
Natalie
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 112


autofelinephil...miau!




Ignorieren
« Antwort #4 am: 02. Januar 2017, 19:09:43 pm »

Zitat von: Babara
Ja ist schon ne ganze Menge was Dame brauch.

Nö. Man braucht Feuchtigkeitscreme, Foundation, Mascara und Lippenstift. That's all. Den Rest will einem die Werbung einreden.
« Letzte Änderung: 02. Januar 2017, 19:13:01 pm von Natalie » Gespeichert

Ich bin sichtbar, trans und sichtbar trans Kiss
Babara
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 3


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #5 am: 02. Januar 2017, 20:24:01 pm »

Bin jetzt mal losgezogen um im dm das nötigste zu kaufen das ist echt eine übelste herausforderung was schnell in slebsthass umschlägt.
Gespeichert
Carmen
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 36





Ignorieren
« Antwort #6 am: 03. Januar 2017, 07:29:50 am »

Hallo Babara,

zunächst einmal willkommen hier im Forum. Ich bin nicht so das aktive Mitglied hier, lese eher still im Hintergrund mit. Aber wenn du Kontakt zu anderen Trans-Frauen suchst, kann ich dir vielleicht direkt helfen: Hier in Chemnitz gibt es eine sehr gute Selbsthilfe-Gruppe. Melde dich doch einfach mal bei mir per PN...

Liebe Grüße
Franka
Gespeichert

Es ist nie zu spät, so zu sein, wie man es gerne gewesen wäre. (George Eliot)
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 287



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #7 am: 03. Januar 2017, 12:08:32 pm »

Zitat von: Babara
Ja ist schon ne ganze Menge was Dame brauch.

Nö. Man braucht Feuchtigkeitscreme, Foundation, Mascara und Lippenstift. That's all. Den Rest will einem die Werbung einreden.

Ich nehm nur Eyeliner, etwas Lidschatten und Mascara. Allerdings bin ich schon länger haarlos, in meinen wildesten Zeiten wars Camouflage und der passende Fixierpuder (gibts bei Kryolan, oder in den Ateliers), Lippenstift und was für die Augen.

Zur Pflege: Reinigungsmilch, Wattepads oder weiches Toilettenpapier, und Feuchtigkeitscreme

Gespeichert
Tags: Vorstellung  dresden  Sachsen  Anfang 
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap