TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 19. Februar 2017, 15:39:13 pm


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Trumps Inauguration: Homophober katholischer Erzbischof...  (Gelesen 234 mal)
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.606


Geo Girl


WWW
« am: 30. Dezember 2016, 01:12:09 am »

... wird gemeinsam mit anderen Evangelikalen das Eingangsgebet zur Inauguration von Trump sprechen:

http://www.advocate.com/politics/2016/12/28/franklin-graham-other-anti-lgbt-clergy-booked-trump-inauguration

Weit weg? Aus Amerika schwappt ja so einiger Mist zu uns hinüber. Da mache ich mir schon Sorgen, nicht zuletzt, weil ja immerhin 7 katholische Bischöfe Grußworte zur AfD- geförderten Wiesbadener "Demo für Alle" geschrieben haben.
Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 249



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2016, 12:06:15 pm »

... wird gemeinsam mit anderen Evangelikalen das Eingangsgebet zur Inauguration von Trump sprechen:

http://www.advocate.com/politics/2016/12/28/franklin-graham-other-anti-lgbt-clergy-booked-trump-inauguration

Weit weg? Aus Amerika schwappt ja so einiger Mist zu uns hinüber. Da mache ich mir schon Sorgen, nicht zuletzt, weil ja immerhin 7 katholische Bischöfe Grußworte zur AfD- geförderten Wiesbadener "Demo für Alle" geschrieben haben.

Wenn alle, die C-Parteien wählen, anfangen sich nach der kirchlichen Sexualmoral zu verhalten, und so schnell Kinder kriegen wie es das Abstillen zulässt, dann mach ich mir Sorgen. Aber erst dann. Die Katholiken schießen sich doch zunehmend ins Abseits.

Nachdem Frau von Beverfoerde aus der CDU ausgetreten ist, weil ihr die zu fortschrittlich unterwandert ist, wird der Schulterschluß zwischen CDU und Demo für alle nachlassen. Letztlich hat es die DfA auch nur geschafft, in den bayrischen Sexualkunderichtlinien das Wort Akzeptanz durch Toleranz zu ersetzen. Zwar ärgerlich, aber in der Praxis ändert das am übererbeiteten Unterricht an den Schulen nichts.

Die Rechte ist ein Sammelsurium aus allen möglichen Kräften, auch Erz-Frommen, die für sich genommen alle marginalisiert wären. Und genau deshalb werden die, wenn es mal nicht ums Krakeelen geht, sondern darum zu gestalten, nix auf die Reihe kriegen. Wo sind die Republikaner, wo die Schillpartei? Was haben die Abgeordneten der NPD in den Landtagen bisher zustandegebracht? Dumm rumgesessen und kassiert haben die alle, sonst nichts.

Ich unterschätze das Beharrungsvermögen unserer Staatsform nicht.
Gespeichert
c-j
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 3.770


Neißemupfel Květka Polyxena Kyjovka i Divka Śląska


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2016, 20:20:35 pm »

Polen und Ungarn machen mir in Europa sorgen.
Gespeichert

,
https://youtu.be/cxYx6fBWoko
Hrad přepevný jest Pán Bůh náš
Der Name Świętosława gehört nicht zu Sachsen.
Miłość jest kluczem do życia!
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.606


Geo Girl


WWW
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2016, 21:01:48 pm »

Nicht nur die ... 2017 wird in Frankreich und in den Niederlanden gewählt...
Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 249



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #4 am: 02. Januar 2017, 10:01:00 am »

Polen und Ungarn machen mir in Europa sorgen.

Aber nicht erst seit gestern. Orban hat ein solides Fundament, glaub ich, aber dass die Pides in Polen beim nächsten mal abgewählt wird, dazu besteht berechtigte Hoffnung.

Nicht nur die ... 2017 wird in Frankreich und in den Niederlanden gewählt...

Die Franzosen kriegen einen Präsidenten aus dem konservativen Lager. Der geht doch jetzt schon bei den Christen fischen. LePen wird in die Stichwahl kommen, weil die Linke dort nichts gebacken kriegt. Aber nicht weiter.
Die Niederlande sind für mich für eine Überraschung gut, obwohl ich die auch für vernünftig halte. Erstens haben die zu wenig Platz für abgelegene Provinz, um dort Globalisierungsverlierer zu züchten, und zweitens profitieren die zu lange zu sehr vom EU Handel.
Gespeichert
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap