TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 23. März 2017, 07:07:58 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ich bitte um eure Meinung und Hilfe  (Gelesen 3497 mal)
Nic19
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 4




Ignorieren
« am: 17. Februar 2016, 21:00:18 pm »

Heii

Ich hoffe hier auf eure Meinung... denn ich bin verwirrt und ziemlich verunsichert Embarrassed

Ich bin 19 Jahre Alt und weiblich, jedoch fühle ich schon seitdem ich klein bin eigentlich das ich doch viel lieber ein Junge wäre.

Ich habe mich auch schon sehr früh in Jungs Klamotten wohl gefühlt und lief so nur durch die Gegend. In der 9. und 10. Klasse habe ich ich dann in diese "Mädchen form" gepresst ich ließ die Männlichen Klamotten weg und zog eng anliegende Hosen an, worin ich mich aber alles andere als wohl gefühlt habe...
Danach begann ich wieder zu wechseln ich entschied mich, meiner männlicheren Seite noch näher zu kommen und ließ mir vor 1,5 Jahren die haare sehr kurz schneiden. Seitdem ist der drang in einer männlichen Rolle zu sein sehr groß.

Da ich eine Ausbildung als Maler(in) mache und mit den weiten Weißen Klamotten und den Kurzen Haaren schon sehr männlich wirke (und oft auch schon so angesprochen wurde) bestärkt das irgendwie noch zusätzlich und mich stört es auch nicht wenn jemand denkt ich wäre ein Junger Mann, im gegenteil es freut mich sogar eher.
Ich habe auch schon öfters versucht meine Oberweite zu verbergen, was aber schon sehr schwierig ist da ich einen großen Vorbau besitze. Und ich fühlte mich um einiges wohler als ich meine Brüste verbergen konnte. (Zwar mit sehr viel Klebeband und einer elastischen Rückenstütze bei der ich das Plastik entfernt hatte und mir dieses dann umlegte)

Ich hab mich vor einer halben stunde bei meiner Mutter geoutet und sie hat es sehr gelassen genommen und gesagt sie steht da voll und ganz hinter mir, sonst habe ich darüber mit niemanden weiter geredet.


Nun kommt aber dass was mich mehr als verwirrt.. ich fühle mich trotz allem weiterhin zu Männern hingezogen  Huh  Also ich fühle mir Männlich und auch zu Männern hingezogen...



Tut mir leid wenn ich das alles ein wenig Durcheinander und komisch geschrieben habe, aber ich weiß nicht wie ich das anders hätte aufschreiben können. Ich hoffe ich habe nicht vergessen und ich würde mich über eure Meinung sehr freuen   Grin



Gespeichert
Hanseatin
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 571





Ignorieren
« Antwort #1 am: 17. Februar 2016, 21:26:15 pm »

Hey Nic,
Gratulation zum gelungenen Outing bei deiner Mutter, nicht immer läuft das so verständnisvoll.
Die sexuelle Orientierung, also mit wem Du gerne ins Bett möchtest, ändert sich nicht automatisch mit dem Rollenwechsel. bei manchen ändert sie sich, bei manchen nicht. ich kenne genügend Transmenschen, die vor dem Wechsel hetero waren und nach dem Wechsel hetero blieben, bei anderen änderte sich nichts und aus einer Hetera wurde eine Lesbe, oder eben aus einem Hetero Mann wurde ein Schwuler Mann.
Deine identität, hat erst einmal nichts mit deiner sexuellen Präferezn z zu tun, das sind zwei unterschiedliche Sachen.
Hoffe, daß ich dir da mit helfen konnte,
:-) Sarah
Gespeichert
Michi
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.983


auch Minolfa




Ignorieren
« Antwort #2 am: 17. Februar 2016, 21:26:46 pm »

Hallo Nic,

herzlich willkommen hier im Forum! Smiley

Dass deine Mutter hinter dir steht, ist doch schon mal klasse, und nimmt dir sicherlich einen ganz großen Stein vom Herzen. Nun wird eine aufregende und sicherlich manchmal auch anstrengende Zeit kommen, dich in kleinen Schritten auszuprobieren. Du musst ja nicht gleich überall damit hausieren gehen, ein Mann zu sein. Du gehst einen Schritt weiter, und wenn du dich damit sicher und o.k. fühlst, kommt ggf. der nächste Schritt.

Zu den angesprochenen Problemen: Transmänner benutzen oft sogenannte "Binder", um ihre Brüste optisch zu verkleinern. Bezugsquellen kenne ich leider keine, war ja in der anderen Richtung unterwegs, aber bestimmt meldet sich da noch jemand mit konkreteren Hinweisen. Und die sexuelle Orientierung spielt keine Rolle, es ist völlig o.k. als Transmann auf Männer zu stehen oder als Transfrau auf Frauen. Solltest du irgendwann offiziell das amtliche Geschlecht wechseln, bist du dann halt schwul.

Liebe Grüße,
Michi
« Letzte Änderung: 17. Februar 2016, 21:28:52 pm von Michi » Gespeichert

Das Pippi Langstrumpf Prinzip: Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und alles wird gut!
Nic19
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 4




Ignorieren
« Antwort #3 am: 17. Februar 2016, 21:32:00 pm »

heii Hanseatin, Michi

danke für die schnelle und Antwort
das baut mich echt auf vielen Dank

lg Nic
Gespeichert
TransgenderDany
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 991


pace-thumb




Ignorieren
« Antwort #4 am: 17. Februar 2016, 22:36:39 pm »

 Smiley Huhu, willkommen hier!
Den Beruf Maler/in mochte ich damals auch lernen, bin dann aber schlussendlich in der Bäckerei gelandet...

Ist doch super, dass Du Dir deiner sexuellen Neigungen bewusst bist, damit gewinnst Du meines Erachtens Zeit die andere Menschen viele Lebensjahre durch Maskerade verlieren.
Das Wichtigste scheint wohl, dass Du dich wohl fühlst und vertraute Menschen hast. Und natürlich viel Schwarzarbeit.  Grin Grin

Ich denke, wenn Du deine Ausbildung erstmal beendet hast kommen neue Erfahrungen auf dich zu, und Du wirst wissen, was Du verändern möchtest oder auch nicht. Bei euch FzM Transgendern ist es ja etwas schwieriger schätze ich, aber Gott sei dank steht die Medizin im stetigen Fortschritt, was es ja spannend macht.

Viel Spaß an dieser Stelle

Guten Abend!

Dany
Gespeichert

Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine
Kaylee
Gast

« Antwort #5 am: 18. Februar 2016, 21:38:12 pm »

Hallo Nic,

Auch von mir ein ganz dolles Willkommen. Finde das toll dass du dich deiner Mutter geoutet und sie Verständnis hat und dich unterstützt. Sowas ist Gold wert.
Deine Sexuelle Orientierung sollte dich aber echt nicht abhalten, denn mal ehrlich die hat nichts mit deinen Geschlecht zu tun. Genauso wie Cis Menschen Homosexuell oder eben Hetero und Bi sein können ist das nun mal auch bei uns Transsexuellen Menschen. Finde es immer witzig dass bei den meisten auch bei mein Vater die erste frage war ob ich denn auf Männer oder Frauen stehen würde, was ja wohl völlig banal zu diesen Thema ist meiner Meinung.
Mittlerweile weiß ich dass ich wohl ziemlich Hetero bin und auf Männer stehe, aber ganz ehrlich das ist für mich ein Thema was völlig an der Transition und dem was ich als Person bin vorbeigeht. Es bleibt ja schlicht dir überlassen.
Ich drück dir die Daumen auf deinen Weg und finde gut dass du zu dir selbst stehst! Smiley

Ganz lieb grüß,

Kaylee
Gespeichert
Nic19
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 4




Ignorieren
« Antwort #6 am: 19. Februar 2016, 19:30:16 pm »

heii

erstmal vielen dank an Dany und Kaylee für eure antworten Grin

Auf dem Bau sind solche Themen halt schwierig vor allem wenn man weiß wie die anderen darüber denken und da ich erst in 1. Lehrjahr bin und da noch weiter lernen wollte schweige ich erst mal dadrüber.

Ja meine Mutter hatte wirklich als erstes gefragt ob ich denn jetzt auf Frauen stehe was ich verneinte

Aber ich bin froh das die sexuelle Orientierung keine Rolle spielt.  Cheesy

Liebe Grüße Nic
Gespeichert
michelangela
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 285



E-Mail

Ignorieren
« Antwort #7 am: 22. Februar 2016, 11:22:00 am »

Auf dem Bau sind solche Themen halt schwierig vor allem wenn man weiß wie die anderen darüber denken und da ich erst in 1. Lehrjahr bin und da noch weiter lernen wollte schweige ich erst mal dadrüber.

Als werdender Mann hast Du ja das Glück, dass Du in den Dir selbst entsprechenden Outfits ja kein Problem hast, im Beruf gut durchzukommen, im Gegenteil. Dazu ungeschminkt und passendem Haarschnitt "passt" Du ganz gut in das Umfeld, das weißt Du ja schon selber.

Ich könnte mir vorstellen, dass Du einen sanften Übergang hinkriegst, solang Du Dir selber dabei Zeit lassen kannst, das heißt es erträgst, wenn man von Dir als "sie" spricht, und dich mit dem weiblichen Vornamen anspricht. Und solang der Druck des Körpers nicht zu stark wird.

Ich denke Du wirst es selber merken, wann Du so weit bist dass Du es im Job auch durchziehen kannst. Die Umwelt kann es Dir schwer oder leicht machen, aber ob, und wann, liegt nur an Dir. 
Gespeichert
c-j
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 3.773


Neißemupfel Květka Polyxena Svitavská Divka Śląska


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #8 am: 22. Februar 2016, 14:58:29 pm »


Ja meine Mutter hatte wirklich als erstes gefragt ob ich denn jetzt auf Frauen stehe was ich verneinte



Das sollte es auf dem Bau leider noch schwieriger machen, da man dort oft schwulenfeindlich ist.
Gespeichert

,
https://youtu.be/cxYx6fBWoko
Hrad přepevný jest Pán Bůh náš
Der Name Świętosława gehört nicht zu Sachsen.
Miłość jest kluczem do życia!
Kaylee
Gast

« Antwort #9 am: 22. Februar 2016, 15:53:45 pm »


Ja meine Mutter hatte wirklich als erstes gefragt ob ich denn jetzt auf Frauen stehe was ich verneinte



Das sollte es auf dem Bau leider noch schwieriger machen, da man dort oft schwulenfeindlich ist.

Würde das nicht pauschalisieren, auch außerhalb der IT Branche arbeiten viele von uns und auch Menschen mit bestimmten Sexuellen Orientierungen. Es ist anders wenn sie sehen dass man es ernst meint. Witze macht man nur wenn Leute damit eigentlich nichts zu tun haben. Ich glaube auch bei der Firma wo ich vorher war hätte man keine Witze und dummen Sprüche mir gegeben, vielleicht in der Hintertür, aber das wäre mir egal gewesen. Wink
Gespeichert
Nic19
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 4




Ignorieren
« Antwort #10 am: 22. Februar 2016, 21:56:13 pm »


Ja meine Mutter hatte wirklich als erstes gefragt ob ich denn jetzt auf Frauen stehe was ich verneinte



Das sollte es auf dem Bau leider noch schwieriger machen, da man dort oft schwulenfeindlich ist.

Würde das nicht pauschalisieren, auch außerhalb der IT Branche arbeiten viele von uns und auch Menschen mit bestimmten Sexuellen Orientierungen. Es ist anders wenn sie sehen dass man es ernst meint. Witze macht man nur wenn Leute damit eigentlich nichts zu tun haben. Ich glaube auch bei der Firma wo ich vorher war hätte man keine Witze und dummen Sprüche mir gegeben, vielleicht in der Hintertür, aber das wäre mir egal gewesen. Wink


also bei mir auf den Baustellen ist das leider ganz extrem der Fall... Sad
und ich weiß dass sich keiner die blöße geben würde und etwas anderes sagen würde, als sich darüber lustig zu machen(wir sind auch leider ein sehr großer Betrieb wo nicht nur Maler sind sondern auch Dachhasen, Sanitär, Elektro, usw.  da wäre das Getratsche viel zu groß)

Aber ich werde es definitiv kurz bevor ich mit der Ausbildung fertig bin allen sagen und ich werde jetzt auch generell gleich von vorne rein sagen wenn ich irgendwo neu bin das sie mich nic nennen sollen Grin
Gespeichert
TransgenderDany
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 991


pace-thumb




Ignorieren
« Antwort #11 am: 23. Februar 2016, 00:26:51 am »

Hallo!

Immer schön trainieren, Sport treiben Muskelmasse aufbauen, vor allem Gesund ernähren und nicht so viel Schnaps trinken.  Cheesy
Ich habe ja nun mal auch eine Handwerkslehre hinter mir, da kann man nicht allzu viel erwarten. löl
Aber Anpassung/Integration ist meiner Meinung nach ein unbedingtes muss.

Trotzdem bleib bitte Du selbst und auch kreativ. Das wirkt sich wunderbar auf deine Gesellenprüfung aus, wenn Du denen noch was vor machst. Geschlechtsspezifische Dinge sind zwar interessant, aber das entwickelt sich von ganz alleine und verändert sich mit zunehmendem Alter.

Komm' da gut durch und halt die Ohren steif

Dany
Gespeichert

Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine
Tags:
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap