TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 11. Dezember 2017, 02:12:56 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hobbies  (Gelesen 19171 mal)
Triona
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.707


sinn féin - ça ira !


WWW

Ignorieren
« Antwort #45 am: 11. Juni 2016, 07:31:45 am »

pinterest ist eine grausliche Seite - eine bedienerwidrige Werbemüllschleuder, die anscheinend nie richtig funktioniert und alles nur völlig chaotisch und scheinbar unsortiert anzeigt und sich andauernd ändert. Kannst du eigentlich immer gleich wegklicken. Da hab ich noch nie was gescheites sehen können. Ein typisches Beispiel für überzogenen kommerziellen Datenmüll. Es mag auch sein, daß es eine Rolle spielt, welchen Browser man nutzt, und welche Sicherheitseinstellungen der Rechner hat.

Richard Brason ist ein wenig durchgeknallt. Er erlaubt sich den einen oder anderen Spaß, weil er es sich erlauben kann. Ich glaube, wir können uns in dem dem Punkt eine Scheibe von ihm abschneiden.


Das hier ist allerdings das Entscheidende. Und das geht auch, wenn man deutlich weniger Geld zur Verfügung hat. Was man sich "erlauben kann", entscheidet sich nämlich nicht im Geldbeutel, sondern im Kopf. Es müssen ja nicht unbedingt sauteure Freizeitbeschäftigungen sein. Es reicht vollkommen zu, wenn man etwas tut, was einem wirklich Freude bereitet. Und wenn du dir deine Flosse aus irgendwelchen gerade verfügbaren Materialien selber zusammen klebst und Spaß daran hast, dann ist das mehr wert, als für viel Geld - das du ja eh nicht hast - irgend ein perfektes Protzding zu erwerben, bloß um mit irgend welchen bunten Bildchen im weltweiten Netz anzugeben und Eindruck zu schinden bei Menschen, die du eh nicht kennst.


liebe grüße
triona
Gespeichert

Ärztliche Kontrolle ist gut.
Kontrolle der Ärzte ist besser.

------

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt ... Ich glaub ich hab das Internet gelöscht. Shocked

------

Meine Nachbarn hören Dudelsack ... ob sie wollen oder nicht. Cheesy
Kerstin S.
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.443


8 Bit Halluzinelle


WWW E-Mail

Ignorieren
« Antwort #46 am: 11. Juni 2016, 10:10:24 am »

...
Richard Brason ist ein wenig durchgeknallt. Er erlaubt sich den einen oder anderen Spaß, weil er es sich erlauben kann. Ich glaube, wir können uns in dem dem Punkt eine Scheibe von ihm abschneiden.


Das hier ist allerdings das Entscheidende. Und das geht auch, wenn man deutlich weniger Geld zur Verfügung hat. Was man sich "erlauben kann", entscheidet sich nämlich nicht im Geldbeutel, sondern im Kopf. Es müssen ja nicht unbedingt sauteure Freizeitbeschäftigungen sein. Es reicht vollkommen zu, wenn man etwas tut, was einem wirklich Freude bereitet. Und wenn du dir deine Flosse aus irgendwelchen gerade verfügbaren Materialien selber zusammen klebst und Spaß daran hast, dann ist das mehr wert, als für viel Geld - das du ja eh nicht hast - irgend ein perfektes Protzding zu erwerben, bloß um mit irgend welchen bunten Bildchen im weltweiten Netz anzugeben und Eindruck zu schinden bei Menschen, die du eh nicht kennst.


liebe grüße
triona

Ich meinte das "leisten können" nicht finanziell, jedenfalls nicht unmittelbar. Er braucht sich keine Sorgen machen, ob er gemobbt wird. Er braucht auch keine Angst haben sonstige beruflich Nachteile zu erleiden. Und selbst wenn, dann schätze ich ihn so ein, das alle Angriffe an seinem Ego abprallen wie ein Flummi an einer Bramme. Und außerdem ist Geld Macht.

Mit dem Spaß an Hobbies hast Du Recht. Als Beispiel mein Modellschiff. Der Bausatz wurde inzwischen neu aufgelegt als (fast) Fertigmodell. Es ist sehr schön und bestimmt klasse für Leute, denen es hauptsächlich aufs Fahren ankommt. Als Anschaffungswiderstand stehen da 1200€ im Raum wo es nur das nackte Schiff ohne Technik ist. Ich habe meines als Bauruine geschenkt bekommen. Es war eine umfangreiche Restauration nötig, wobei ich viele Modifikationen vorgenommen habe und selbst eine eigene Variante für die Tochterbootaufnahme entwickelt habe, worauf ich ein wenig stolz bin und auch von anderen Modellbauern regelmäßig drauf angesprochen werde. Es ist MEIN Schiff, mehr als ein fertiges es jemals sein könnte. Es steckt so viel von mir drin.

Meine Meerjungfrauenflosse ist ein günstiges Modell mit Winterrabatt. Ich liebe sie trotzdem!!! Sicherlich wäre eine Silikonflosse mit Passenden Bikiniteil ein Traum, aber es hakt alleine an dem Preis für den ich auf Pump meinen (älteren) Fiesta gekauft habe.
https://picasaweb.google.com/102041964473219760186/DiesUndDas#6112379155428888978

Ich habe aber auch schon einige richtig tolle Flossen gefunden, die selbstgemacht sind. Es gibt im Internet einige gute Seiten mit Bastelanleitungen. Irgendwann werde ich mich an ein solches Projekt mal ranwagen.

Und mit bunten Bildchen versuchen Eindruck zu schinden, versuche ich auch ohne tolle Silikonflosse Roll Eyes


Liebe Grüße,
dat Kerstin Wink
Gespeichert

Michi
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.087


auch Minolfa




Ignorieren
« Antwort #47 am: 11. Juni 2016, 12:42:20 pm »

Kerstin, das YouTube zeigt ein hübsches Video von einem wirklich gutaussehenden Meermann! Davon dürfen gerne ein paar mehr die Badeseen bevölkern.  Cheesy

Allerdings sollte uns allen klar sein, dass solche Aufnahmen mit viel Arbeit verbunden sind: Die gezeigte Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit ist Fake. Irgendwo habe ich mal gesehen, wie Meermaids für ein Shooting durch die Gegend getragen wurden. Wie eine gepimpte Halbkörperflosse nach mehrmonatigem Gebrauch in einem öffentlichen Schwimmbad aussehen würde, zeigt auch kein Hochglanzvideo. Viel Spaß bei Deinem Sport, egal was andere im Internet für Sportgerät vorzeigen.

Liebe Grüße,
Michi
Gespeichert

Das Pippi Langstrumpf Prinzip: Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und alles wird gut!
Kerstin S.
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.443


8 Bit Halluzinelle


WWW E-Mail

Ignorieren
« Antwort #48 am: 11. Juni 2016, 15:03:55 pm »

Kerstin, das YouTube zeigt ein hübsches Video von einem wirklich gutaussehenden Meermann! Davon dürfen gerne ein paar mehr die Badeseen bevölkern.  Cheesy
Solche Beispiele könnte vielleicht den ein oder anderen Mann die Scheu nehmen es selbst mal zu versuchen.

Zitat
Allerdings sollte uns allen klar sein, dass solche Aufnahmen mit viel Arbeit verbunden sind: Die gezeigte Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit ist Fake. Irgendwo habe ich mal gesehen, wie Meermaids für ein Shooting durch die Gegend getragen wurden.
Schöne Aufnahmen sind oft mit viel Arbeit verbunden. Die Leichtigkeit ist aber kein Fake. Eine solche Flosse anzuziehen ist mit etwas Aufwand verbunden und geht auch nicht überall. Auf dem Trockenen ist man damit tatsächlich wie der Sprichwörtliche Fisch auf dem Trockenen. Wenn man die nötige Schwimmtechnik drauf hat, ist man dagegen im Wasser richtig mobil. Das Gewicht spielt dann keine Rolle. Ich habe mal meine Sport Monoflosse direkt am Ufer angezogen. Ich habe nicht geschafft ins Wasser zu kommen und musste sie wieder ausziehen. Erst in einer gewissen Mindesttiefe, wo man sich ohne zu starken Grundkontakt weiter hineinziehen kann, geht es. Oder man lässt sich an einem Schwimmbecken hineinrollen.
Es ist tatsächlich so leicht, wie es auf dem Video wirkt. Mit meiner Sportmonoflosse erreiche ich geradezu phantastische Geschwindigkeiten. Selbst mir gelingt es dabei, das gesamte Schwimmerbecken der Länge nach durchzutauchen. Die aufwändigen Silikonflossen basieren normalerweise auf eine solchen Sportflosse. Natürlich bremsen das Gewicht und Zierrad, aber es geht gut! Nur enge Kurven sind schwierig.
Nochmal zwei wunderschöne Videos, die zeigen, wie leichtfüßig es geht. Dann gebe ich Ruhe Roll Eyes Cheesy

https://www.youtube.com/watch?v=Wb6vGMVTKTw
https://www.youtube.com/watch?v=Aa2LrAM5tek
Ed: noch eines, wo gezeigt wird, wie man sowas anzieht. (Ist klar, das ihr die Flosse so gefällt! Sie verkauft die Dinger Smiley )
https://www.youtube.com/watch?v=DIpj9vxPeVE

Zitat

Wie eine gepimpte Halbkörperflosse nach mehrmonatigem Gebrauch in einem öffentlichen Schwimmbad aussehen würde, zeigt auch kein Hochglanzvideo.
Die Silikonflossen kann man reparieren. Bei meiner wird wahrscheinlich irgendwann der Badeanzugstoff an den Füßen durchgescheuert sein.

Zitat
Viel Spaß bei Deinem Sport, egal was andere im Internet für Sportgerät vorzeigen.

Liebe Grüße,
Michi

Danke Dir vielmals!!!

Liebe Grüße,
dat Kerstin
« Letzte Änderung: 11. Juni 2016, 15:26:10 pm von Kerstin S. » Gespeichert

Triona
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 1.707


sinn féin - ça ira !


WWW

Ignorieren
« Antwort #49 am: 11. Juni 2016, 16:42:40 pm »

https://picasaweb.google.com/102041964473219760186/DiesUndDas#6112379155428888978
...
Und mit bunten Bildchen versuchen Eindruck zu schinden, versuche ich auch ohne tolle Silikonflosse Roll Eyes


Warum rollst du da mit den Augen?
Dein Bildchen mit der Goldflosse ist doch schon mal ein netter Anfang.
Jetzt mußt du statt dem grünen Trockenschwimmer-Oberteil nur noch ein hübsches Bikini-Oberteil anziehen, dann paßt es doch fast. Dann mußt du nur noch die Schärfe des Fotos im Bereich des Gesichts besser hinkriegen. Das ist irgendwie bisserl verschwommen, obwohl du da doch gar nicht im Wasser warst. Wink


Zu den anstrengenden Foto- und Filmaufnahmen, die da im Netz zu sehen sind:
Das sind Profis, die damit wahrscheinlich versuchen, mit ihrem Hobby möglichst viel Geld zu verdienen. Da ist angmessene und ansprechende Werbung für nötig. Wahrscheinlich steckt da mittlerweile eine ganze Industrie undVermarktungsmaschine dahinter, wie das in den letzten Jahren bei jeder neuen Trendsportart üblich ist.

 
Und nein, du nervst uns nicht, mit deiner Begeisterung für das Meerjungfrauen-Schwimmen.
Aber wenn du meinst, es braucht hier mal wieder ein Bisserl Abwechslung, hier eine schnelle Aufnahme von meinem Steckenpferd:



Hier sieht man die Größenverhältnisse besser:



Wie du siehst, auch fürs Musizieren kann man eine ganz schöne Stange Geld ausgeben. Roll Eyes
Das ist ja nur ein Teil der Mundharmonikas, die im letzten Jahr dazugekommen sind. Wenn ich die Flöten, Khaens, Didgeridoos, Trommeln und Saiteninstrumente usw noch hätte fotografieren wollen, dann hätte ich erst den Küchentisch abräumen müssen.

Hier nur noch meine dänische Hakentrompete - eine wikingische Lure.



Und mein Koto:




Von Mikrofonen, Verstärkern und anderem elektronischen Plunder, der für Auftritte oder Tonaufzeichnungen noch nötig ist,  will ich mal gar nicht erst reden. Dazu noch jede Menge CDs, Noten, Unterricht usw. ... nicht zu vergessen die zahlreichen Besuche von Konzerten und Festivals, die häufig auch mit weiten Reisen verbunden sind ...

Daß ich mit der Musik bisher erst ein paar überschaubare bescheidene Taler verdient habe, brauche ich wohl nicht erst zu erwähnen. Aber vlt krieg ich das ja in den nächsten Jahren noch geändert.


liebe grüße
triona
« Letzte Änderung: 11. Juni 2016, 16:46:28 pm von Triona » Gespeichert

Ärztliche Kontrolle ist gut.
Kontrolle der Ärzte ist besser.

------

Ich hab nur einmal ganz kurz auf die Maus geklickt ... Ich glaub ich hab das Internet gelöscht. Shocked

------

Meine Nachbarn hören Dudelsack ... ob sie wollen oder nicht. Cheesy
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.868


Geo Girl


WWW
« Antwort #50 am: 11. Juni 2016, 23:20:31 pm »

Was soll ich da sagen: in meiner Einraumwohnung zähle ich gerade 6 Bässe, 5 Gitarren, eine E-Violine, 2 Blockflöten, je einen Verstärker für Gitte und Bass und diverses Zeugs für die Bühne und zum Aufnehmen. Nicht eingerechnet das, was im Proberaum, im Keller, im alten Zuhause und in der Firma herumsteht.
Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.868


Geo Girl


WWW
« Antwort #51 am: 12. Juni 2016, 12:23:09 pm »

Genervet hat mich das schon lange. Heute bin ich aktiv geworden...

Der erste Link geht wohl nicht, bei mir kommt trotz Werbeblocker ein Bildschirm-Overlap und überdeckt alles....  Angry

Overlays lassen sich zumindest teilweise mit AdblockPlus unterdrücken.
Für Chrome gibt es auch einen speziellen Overlay-Entferner.

Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
Brigitte
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 645





Ignorieren
« Antwort #52 am: 13. Juni 2016, 18:31:03 pm »

Hallo,
ob mit oder ohne Flosse, hier war immer noch kein Badewetter.
Ich gehe nämlich gerne Baden.
Liebe Grüße
Brigitte
Gespeichert
Hannaos
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 18


Das bin ich...


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #53 am: 23. Juni 2016, 13:12:11 pm »

Gibt es hier auch Hobby-Fotografinnen?
Selber habe ich bis zum Beginn meiner Selbstständigkeit aktiv, gerne und viel fotografiert. Kleinbild- und Mittelformatkameras. Als dann die eigene Firma (notgedrungen, aber das ist ein anderes Thema) kam, fehlte die Zeit. In den nächsten Jahren wurde die Analog- durch die Digitalfotografie nahezu abgelöst. Heute, wo ich auch schon eine Rente beziehe und in meinem Job langsamer treten will, habe ich wieder mehr Zeit und Muße für ein Hobby. Eine Digitalkamera und einiges Zubehör sind schon da und ich bin leidenschaftlich gerne mit Kamera (und Rotti Eika) unterwegs. Also, wenn ihr diese Hobbys (Fotografie und/oder Hund) teilt, schreibt doch einfach mal.

Liebe Grüße
Hanna
Gespeichert

Ich bin wie ich bin: Ein Mensch mit Träumen und dem Wunsch nach Nähe...
Kerstin S.
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 2.443


8 Bit Halluzinelle


WWW E-Mail

Ignorieren
« Antwort #54 am: 25. Juni 2016, 18:20:27 pm »

Hallo Hanna,

ich fotografiere gerne, aber es als Hobbie zu bezeichnen, wäre zu viel. Wäre es ein Hobbie, wäre ich bereit entsprechend in eine Spiegelreflexkamera zu investieren. Früher bin ich mit einer Zenith 122 mit 20-200mm und einer Canon T70 herumgerannt, die von digitalen Kompaktkameras abgelöst wurden.

Ich experimentiere gerne mit besonderen Funktionen der Kamera und Perspektiven. Ich habe von meinen ferngesteuerten Modellen aus fotografiert und gefilmt. Seit kurzem fotografiere ich auch unter Wasser. Das aber nur so tief, wie meine Lungen es mir erlauben, oder mit Tricks. 


Liebe Grüße,
dat Kerstin
Gespeichert

Hannaos
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 18


Das bin ich...


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #55 am: 25. Juni 2016, 18:40:25 pm »

Hallo Kerstin,
Deiner früheren Ausrüstung nach zu urteilen warst Du doch eine ziemlich engagierte Fotografin.
Die Zeiten, in denen wir 10 kg und mehr Ausrüstung mit uns rumschleppen mussten sind Gott sei Dank vorbei. Heute ermöglich ja eine kleine Digitalkamera so ziemlich alles, wozu damals schwergewichtige Profisrüstungen nötig waren und das in absolut guter Qualität.
Früher hatte ich doch wegen des Gewichtes die Kamera oder entsprechendes Equipment nicht dabei. Heute ist das kein Problem mehr.
Liebe Grüße
Hanna
Gespeichert

Ich bin wie ich bin: Ein Mensch mit Träumen und dem Wunsch nach Nähe...
Beate
Administrator/in

Offline Offline

Beiträge: 5.868


Geo Girl


WWW
« Antwort #56 am: 25. Juni 2016, 21:53:36 pm »

...Also, wenn ihr diese Hobbys (Fotografie und/oder Hund) teilt, schreibt doch einfach mal.

Ich teilte. irgendwann wurden es dann zu viele Dias, irgendwann forderte die Uni zu viel Ressourcen, dass der Job und die Familie. Ok, die Kamera schleppte ich dann immer noch die Berge hinauf. Meistens leicht reduziert: Canon FTb mit 24mm, 85 mm und Zoom 80-300 mm. Wer fotografiert, hat mehr zu tragen.

Und den Hund? Einen Bernhardiner. Lebte bei meinen Eltern. Ich habe ihn dazu motiviert, über breite Entwässerungsgräben zu springen, und versucht, das auf den Film zu bekommen - hat ihm richtig Spaß gemacht. Sein Tod hat uns so zu schaffen gemacht, dass weder meine Eltern noch ich jemals wieder einen Haben wollten. Nur meine kleine Schwester - einen Berner Sennenhund...

Und bei den Digicams? Vermisse ich die manuelle Kontrolle der FTb. Kann mir die lange Brennweite nicht leisten, auch nicht das starke Weitwinkel. Und bin genervt, wenn es sehr hell ist, sodass ich den Bildschirm nicht mehr ablesen kann und der optische Sucher fehlt. Die FTb besitze ich natürlich noch. Aber die Digiknipse ist für Feld-Wald-und-Wiesen-Bilder schon drei Nummern komfortabler als die SLR.
« Letzte Änderung: 25. Juni 2016, 22:02:45 pm von Beate » Gespeichert

Viele liebe Grüße

Beate
Hannaos
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 18


Das bin ich...


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #57 am: 26. Juni 2016, 12:45:13 pm »

Hallo Beate,

Deiner früheren Kameraausrüstung nach zu urteilen, hast Du Dein Hobby ja recht aktiv betrieben. Dass die Schränke bei analoger Fotografie bald überquellen, kenne ich. Bei meinem kürzlichen Umzug nach Ostfriesland kamen drei große Umzugskartons nur mit Dias zusammen. Obwohl ich den Großteil seit "weiß nicht wann" nicht mehr angesehen habe, scheue ich mich, sie wegzuwerfen. Meine Kameras aus der Zeit analoger Fotografie liegen heute in einer Glasvitrine auf der Diele: Zwei Nikons, eine Contax, eine Zenza Bronica, eine uralte Vogtländer Plattenkamera und Zubehör. Während einer beruflich/zeitlich bedingten Fotografierpause wurde die analoge von der digitalen Fotografie nahezu abgelöst und ich folgte dem Trend. Eine Digikamera mit optischem und Mattscheibensucher folgte. Ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Wie Du schon schreibt, ist das Arbeiten mit der Mattscheibe bei Sonne problematisch. Der optische Sucher ist zwar etwas besser, aber eben doch nicht so perfekt wie Spiegelreflexkameras. Wenn ich mal wieder etwas Geld übrig habe...
Aber ganz abgesehen davon trauere auch ich der Zeit analoger Fotografie und den zahlreichen Nächten in der Dunkelkammer schon etwas nach.

Ich fotografiere übrigens "alles". also keine Schwerpunkte. Ich finde, dass das Fotografieren das eigene Auge und den Sinn für die Dinge schärft und kann in Belanglosigkeiten aufgehen.

Und dann zum Thema Hunde: Bei mir lebt meine Rottweilerhündin Eika. Ich konnte sie vor einigen Jahren vor dem Tierheim bewahren. Damals war mein Schäferhund zwei Tage vorher gestorben und ich handelte ohne Nachzudenken, als ich zufällig vor dem Tierheim mitbekam, dass sie eingeliefert werden sollte. Aber manchmal ist es ja auch gut nicht nachzudenken. Ich habe meinen Entschluss bis heute keine Sekunde bereut. Eika entwickelte sich zu einem bildhübschen, total verschmusten Hund, der mir auf Schritt und Tritt folgt. So sind wir dann auch 24 Stunden am Tag zusammen. Allerdings hat sie sich auch irgendwie zu einer ziemlich verwöhnten Diva entwickelt...

Klar dass sie ein bevorzugte Fotomotiv ist. Schade dass man hier keine Bilder in etwas besserer Qualität anhängen kann. Oder hab ich den Dreh einfach noch nicht raus?

LG
Hanna
Gespeichert

Ich bin wie ich bin: Ein Mensch mit Träumen und dem Wunsch nach Nähe...
cheyenn
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 147





Ignorieren
« Antwort #58 am: 26. Juni 2016, 20:21:30 pm »

ich fotografiere jetzt nicht mehr so häufig... habe einen Großteil meiner Kameraausrüstung Spiegelreflexkamera (noch mit Film) verkauft... dadurch, da ich nicht mehr so häufig wandern gehe, reicht im Moment eine einfache Digi-Cam aus... allerdings bin ich im Moment recht häufig in meiner Umgebung unterwegs und sammele Blüten, die ich dann zu leckeren Gelees und Sirup verarbeite... bis jetzt habe ich Hollerblüten-Minz-Sirup gemacht... schmeckt lecker zum Sekt... los ging es eigentlich mit dem Löwenzahn in verschiedenen Variationen... bis vor kurzem gab es noch Hollerblüten... jetzt blühen gerade die Rosen...

vorige Woche habe ich bei uns einen Strauch Felsen-Birnen entdeckt... die habe ich erstmal eingefrostet... nächste Woche wird dann Marmelade daraus gekocht... wenn ich noch dazu komme, setze ich mein Kräutersalz an...

im Laufe des Jahres geht das dann so weiter... alles was sich zu Gelee oder Marmelade verarbeiten lässt, wird verwendet... außerdem mache ich mir aus Blüten und Blättern aller Art einen "Zaubertrank"... Äpfel, Birnen und Tomaten sowie Pilze aus eigener "Ernte" werden in der Darre getrocknet...

Gespeichert

Es gibt nur 2 gute Menschen: der eine ist gestorben und der andere ist noch nicht geboren.
Hannaos
Forennutzer/in

Offline Offline

Beiträge: 18


Das bin ich...


E-Mail

Ignorieren
« Antwort #59 am: 27. Juni 2016, 13:49:30 pm »

Hallo Cheyenn,
danke für Deinen Beitrag.
Zum Wandern oder für den Alltagsgebrauch ist eine kleine Digi-Cam ja auch viel praktischer. Weniger Gewicht, man hat sie (meistens) dabei, keine Filmkosten und die Bildqualität lässt bei den neuen Kameras ja auch kaum noch was zu wünschen übrig.
Dein neues Hobby klingt aber auch sehr interessant.
Kräuter und Pflanzen zu verarbeiten setzt doch ein sehr gutes Wissen voraus. Ich hätte Angst, mich dabei selber zu vergiften.
Siehst Du auch den heilenden Aspekt bei Deinem Hobby?
Ich suche im Augenblick ein natürliches Mittel gegen Zecken bei meinem Hund. Die Chemiekeulen möchte ich nur ungern anwenden. Aber Bernsteinhalsband und Knoblauch helfen zumindest nicht ausreichend bei der Zeckenplage, die wir hier haben. Bei jedem Spaziergang holt sie sich etliche Zecken. Ich entferne jeden Tag bis zu 7 Stück von den Mistviechern. Selber habe ich mich schon impfen lassen. Meinen Hund lasse ich nächste Woche impfen. Aber das ist ja nur gegen die denkbaren Krankheiten, nicht gegen den akuten Befall. Wenn Du einen heißen Tipp hättest, wäre ich Dir dankbar.
LG
Hanna
Gespeichert

Ich bin wie ich bin: Ein Mensch mit Träumen und dem Wunsch nach Nähe...
Tags:
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap