TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 26. April 2015, 13:59:48 pm


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
 1 
 am: Heute um 12:43:00 
Begonnen von marieElaine - Letzter Beitrag von Hanseatin
und ich habe schon fast vergessen wie es als Mann einmal war.   Grin
Mann war da mal was? Kann mich auch nur noch schemenhaft daran erinnern...
:-)Sarah

 2 
 am: Heute um 12:34:05 
Begonnen von marieElaine - Letzter Beitrag von Daphne
ich habe schon fast vergessen wie es als Mann einmal war. 

Das geht erstaunlich schnell, gell? Kenne ich auch von mir.

 3 
 am: Heute um 12:19:26 
Begonnen von c-j - Letzter Beitrag von c-j

Hallo,

ich frage, wann bei Trans Menschen die HRT in Deutschland abgebrochen. Was können Betroffene dagegen tun? Müssen sie sich dem Urteil der Schulmedizin beugen?

LG CJ

 4 
 am: Heute um 11:51:48 
Begonnen von madeleine la belle - Letzter Beitrag von Kerstin S.
Ich hab da gerade einen tolle Tip bekommen: Balbina.
Die Texte sind sehr anders als übliche, direkt aus dem Leben gegriffen und direkt.
https://www.youtube.com/watch?v=hYkUG4rB6EA
:-) Sarah

Ja! Unbedingt reihhören!!!


ich hab auch noch einen:

Edie Brickell mit Good Times, bad Times
https://www.youtube.com/watch?v=iqL1BLzn3qc

Ich finde das Video so richtig toll entspannend kuschelig. Ein bischen tolle, heile Welt im Alltag, wie ich sie in letzter Zeit zu selten empfinde.

Übrigens war dieses Video auf der Installations CD von Windows 95 enthalten als Demonstration für die Multimediafähigkeiten des Systems. Damals lief bei mir alles besser unter DOS Roll Eyes Cheesy

 5 
 am: Heute um 11:17:05 
Begonnen von marieElaine - Letzter Beitrag von Andrée
ich nun, nach 2 Monaten Hormoneinnahme mich einfach nur super fühle. Meine Zwei Nullen sind auch schon zu A geworden  Cheesy , womit ich nun gar nicht gerechnet hätte. Bin meinem Psychiater und meiner Endo-Ärztin einfach nur dankbar das sie so gut zusammenarbeiten, und mir das alles in nun gerade mal einem halben Jahr ermöglicht haben. Der Alltagstest läuft auch sehr gut, und ich habe schon fast vergessen wie es als Mann einmal war.   Grin

LG Alexandra

 6 
 am: Heute um 11:05:51 
Begonnen von madeleine la belle - Letzter Beitrag von Hanseatin
Ich hab da gerade einen tolle Tip bekommen: Balbina.
Die Texte sind sehr anders als übliche, direkt aus dem Leben gegriffen und direkt.
https://www.youtube.com/watch?v=hYkUG4rB6EA
:-) Sarah

 7 
 am: Heute um 10:47:26 
Begonnen von MichelleSarah - Letzter Beitrag von in4thekill
Fand den Film nicht so dolle weil er ziemlich viele Logiklücken hatte. Problemloser Sex mit Pubertätsblockern? Wie soll das denn bitte gehen? Ist unmöglich. Überhaupt Pubertätsblocker ab ca. 12 und mit 17 immer noch und der Vater weiss von nichts.

Ist das denn so? Ich meine die Pubertät kann auch mit 11 einsetzen und wenn man die Blocker dann erst mit 14 bekommt!? Mein Testo liegt bei 0,06ng/ml und selbst da wäre es theoretisch noch möglich.

Dann der Handlungsstrang mit dem Jugendamt der in dieser Form vielleicht zu einem ca. 11-15-jähigen Kind gepasst hätte. Aber mit 17 macht das Jugendamt so einen Tamtam, kurz vor der Volljährigkeit? Die Szene in der Jungsumkleide war auch merkwürdig da zu folgenlos. Das waren nur ein paar der Logiklücken die mir aufgefallen sind. Im Gegensatz zu anderen fand ich den Film darüber hinaus eher klischeehaft und oberflächlich.

Mit dem Jugendamt kenn ich mich nicht aus aber gerade in Berlin gab es ja einen vergleichbaren Fall mit einem 11-jährigen Transmädchen: https://www.facebook.com/hilfefur.alex

Mir kams so vor als wollten die Filmemacher möglichst viele Themen anschneiden und haben dann nicht darauf geachtet ob die Elemente wirklich alle zu einer 17-jährigen Person passen oder nicht. Einfach alles rein und dann irgendwie zusammenwurschteln. Letztlich war der Film gut gemeint und das ist der kleine Bruder von Sch...

Das Problem ist halt das Jannik Schümann beim Dreh schon über 20 war. Das passt dann halt nicht zu einem 16-jährigen Transmädchen dass schon jahrelang Blocker nimmt. Aber so ist das halt in Filmen. Gerade Jugendliche oder Kinder werden selten von genausoalten Schauspielern gespielt. Aber ich fand die Erwähung der Blocker doch wichtig weil der Film eine breite Öffentlichkeit erreicht und dadurch eventuell Eltern von Transkindern sensibilisiert werden und wissen was möglich ist.

 8 
 am: Heute um 10:36:37 
Begonnen von MichelleSarah - Letzter Beitrag von Kerstin S.
@Elisabeth & Henriette

Eure Kritiken treffen die Sache.
Nein, nix "aber" an der Stelle.

Wenn ich einen Film mit unserem Thema sehe, denke ich mir immer, ob dieser uns gut vertritt - ob bei Leuten, die bisher nicht mit der Sache in Berührung gekommen sind ein positives Interesse geweckt wird.
Und selbst, wenn der Film voller Schwächen ist wie dieser, dann sehe ich es alleine schon in gutem Lichte, das Präsents gezeigt wird. Uns gibt es und wir haben es nicht immer leicht.

Ich sehe diesen Film weder als Meisterwerk deutscher Fernsehunterhaltung noch als Vorzeigedokumentation, aber erstmal obiger Absatz und dann gab es auch genügend Elemente, die ich sehr gut fand.

Im Gegensatz dazu gibt es genug andere Produktionen, wo "T" nur als Stilelement genutzt wird. Zu oft werden sie als Psychopathen dargestellt, als Rotlichtpersonen, als Bartstoppelige Witzfiguren mit schlecht sitzenden Perücken. Im Kinosaal würde ich mich da eher unter den Sitzen verstecken, als stolz aufzustehen und zu sagen: Hier! Ich auch!!
Ich hoffe immer auf Darstellungen, die zeigen, das wir nichts besonderes sein wollen, sondern ganz normale Menschen, die vielleicht nur diesen blöden Chromosomenfehler haben.

Et grüßt dat Kerstin Wink

 9 
 am: Heute um 09:33:24 
Begonnen von Elisabeth - Letzter Beitrag von Elisabeth
Für die kurzentschlossenen Berliner und Brandenburger:
Laura Jane Grace spielt heute mit Against me! im C Club.

https://www.youtube.com/watch?v=HTxUYDDv31s

Wird bestimmt wieder toll!  Grin

 10 
 am: Heute um 09:23:57 
Begonnen von MichelleSarah - Letzter Beitrag von Elisabeth
Bei Km 40 ist mir aufgefallen, als ich meinen Wasserflaschenhalter etwas sicherer verschraubt habe, dass ich zwar Ersatzschlauch etc. dabei habe, aber eben vergessen hatte die Minnipuimpe ins Trikot zu stecken. Dann war die Überlegung zurück oder die geplanten 100 km voll machen. Da ich bei dräuendem Regen los bin, entschied ich mich auch hier für Risiko und wurde belohnt.

Noch mal gaaanz kurz zum Film. Warum hüpft die junge Frau, die eine 16 jährige spielt, Minutenlang oben ohne rum und anschliessend bekommen wir noch die rasierte Muschi zu sehen, aber Schwanz? Fehlanzeige. Doppelmoral. Zum Schluß fragt sie dann noch, ob er beim Beischlaf wenigstens ein Junge war (ui, ui,ui,  sonst wäre es ja lesbische Liebe gewesen.

Die entscheidenden Konflikte wurde nicht gezeigt, die, welche Finn/ Helen mit sich austrägt oder besser austragen müsste. Erst hat er eine feenhafte Mutter, die dann auch öfter mal als Geist eingeblendet wurde, die ihm die Selbstfindung abnimmt. Die Phase wo es wirklich weh tut und gerne auch mal scheiße aussieht, erste Schritte im Freuenmodus erspart man sich: "Ein Jahr später" wird eingeblendet. Damit ist das eben keine Geschichte einer Transition, sondern nur noch ein Schauspieler, der ein Mädchen spielt. Charlies Tante 2015.

Helen ist kein Charakter, sie will nichts ausser eben ein Mädchen sein. Und als solches ist sie konturlos, natürlich smart und gut in der Schule, rein in die Schublade. Sind die Mädels mal aufmüpfig wird es sofort bestraft, damit die böse Schwiegermutter in Form des Jugendamtes den obligatorischen melodramatischen Schwenk zur Schlußphase einleitet.

Ich schaue eigentlich keine Fernsehfilme, weil ich mich eben meist nur darüber ärgere. Da ich die Woche zwei wirkliche Klassiker gesehen habe, David Leans Version von Dickens Oliver Twist (auch nicht unproblematisch Alec Guines als Fagin) und Great Expectations war die Fallhöhe einfach auch zu grass.

Das nächste mal schaue oder höre ich mir vor einer Fahrradausfahrt wieder etwas an, was mir Freude bereitet.
Liebe Grüße Lizzy


Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap