TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 25. November 2017, 04:13:29 am


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
 1 
 am: Gestern um 02:48:08 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Nancy
Soll er sich einen kurzen Aufenthalt in der ISS buchen. Da sieht er unsere schöne runde Kugel namens Erde.

 2 
 am: Gestern um 01:25:24 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Beate
Vor allem müsste er viiiiel höher fliegen, wollte er die Erdkrümmung direkt sehen.

Will er doch gar nicht. Er will beweisen, dass die Erde flach ist.

Obwohl das sicherlich einfacher mit einem Eimer Wasser geht: die Wasseroberfläche ist doch offensichtlich flach und nicht nach oben gewölbt, wie es bei einer kugelförmigen Erde der Fall sein müsste...

(eben schrieb ich gugelförmig - die Form eines Gugelhupfs wäre doch auch mal eine nette Abwechslung)

 3 
 am: 23. November 2017, 20:38:22 pm 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Michi
Vor allem müsste er viiiiel höher fliegen, wollte er die Erdkrümmung direkt sehen. Manche können in über 10.000 m Höhe vom Cockpit eines Flugzeugs aus eine ganz leichte Krümmung der Horizontlinie erahnen, nur so als Hausnummer. Der indirekte Beweis mit entfernten Schiffen, Wolkenkratzern, Inseln bietet sich für Normalsterbliche da eher an. Oder Richtfunk Grin

Vermutlich will er mit der verrückten Idee nur genug Öffentlichkeit und Sponsorengelder erzielen, um sein extravagantes Hobby leichter zu finanzieren. Lips Sealed Und bevor er >10.000 m Flughöhe mit einer selbstgebastelten Wasserdampfrakete erreicht, wird er längst den Darwin-Award gewonnen haben.

 4 
 am: 23. November 2017, 20:23:49 pm 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Brigitte
Hallo,

in der Schule habe ich gelernt, daß man die Erdkrümmung am Meeresufer sehen kann. Von einem herankommenden Schiff ist zuerst die Mastspitze sichtbar.

Kein Grund also, sich mit einem solchen Gimmick den Hals zu brechen. Und die Rakete geht sicher auch als Booster auf der Autobahn.

Brigitte

 5 
 am: 22. November 2017, 22:27:01 pm 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Kerstin S.
Da bin ich auch schon drauf gestoßen. Das ist schon der zweite Versuch.
Ich frage mich, was er damit herausfinden will. 550 Meter sind doch albern. Auf handelsübliche Berge kommt man schon über 2000m und mehr. Und selbst das genügt noch lange nicht, um eine Erdkrümmung zu beobachten.

Ich wäre aber sehr dafür, das mehr Leute versuchen auf solche weise die flache Erde zu beweisen!!! Das Ganze ist nicht ungefährlich und nach Darwin . . . Roll Eyes Grin

Wobei: Darwin ist unglaubwürdig, weil er zusammen mit Elvis in der Hohlerde 9/11 geplant hat. Ja wirklich!!!

 6 
 am: 22. November 2017, 22:18:21 pm 
Begonnen von Beate - Letzter Beitrag von Beate
...

Hab grad gelesen, dass ein verrückter Ami sich in einer selbstgebauten Dampfrakete 1800 Fuß, als 550 m, hoch in die Luft schießen will, um auf diese Weise den Nachweis zu führen, dass die Erde flach sei und keine Kugel. Mhmm, solange er damit nicht aus der Rheinebene hinaus über die Alpen möchte...

Aber wenigstens ist die Antriebstechnik alternativ.


 7 
 am: 22. November 2017, 20:33:45 pm 
Begonnen von madeleine la belle - Letzter Beitrag von Kaylee
Leftfield "Bilocation"

https://www.youtube.com/watch?v=sWI3eSz1K2Q

 8 
 am: 22. November 2017, 19:03:03 pm 
Begonnen von madeleine la belle - Letzter Beitrag von Kerstin S.
Ein Stück aus dem "Turbo Kid" Soundtack. - Ein Endzeitfilm, der im fernen 1997 spielt, von 2015
Turbo Kid ist ein gelungener Endzeitfilm, der einen mit wenig Mitteln und tollem Soundtrack in die legendäre Zeit der VHS Raubkopien zurückholt. Allerdings muß man die teils heftigen Splatterszenen ertragen können.

Musik!
https://www.youtube.com/watch?v=phGRQzmbT10

 9 
 am: 21. November 2017, 21:33:04 pm 
Begonnen von michelangela - Letzter Beitrag von Avi
Klasse.

 10 
 am: 21. November 2017, 21:11:29 pm 
Begonnen von michelangela - Letzter Beitrag von michelangela
Es war Klasse.

Insgesamt hatten wir über 100 Teilnehmer, und 5 Redebeiträge bzw. Grußnoten. Leider haben wir den Ministerpräsidenten nicht aus seinem Büroschlaf holen können, der war wegen der abgebrochenen Sondierungsgespräche wohl nicht mehr am Arbeitsplatz.

Bewegende Worte von Slutwalk München, der Aktivistinnen*gruppe Degfotzerten aus München, Andrea  von der Trans-Inter-Beratungsstelle die privat sprach, Frenesys aus Honduras, Werner von Wählerbündnis MUT und Michael von schwulen Kommunikationszentrum. Es ist schon bestätigend wie verankert das Thema gerade in der jungen Aktivistinnen* Szene ist. Keinerlei Berührungsangst bei den FeministInnen* - zumindest nicht bei denen die ich angeschrieben hatte.

Alles lief wie geplant, ausser dass es ein wenig zeitverschiebung gab.

Und es war gut.  München rockt.

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap