TG-Forum
News: you're searchin for an english forum. Please have a look @
http://www.angelsforum.co.uk/phpforum/
 
*
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. 29. Juli 2016, 19:47:26 pm


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
 1 
 am: Gestern um 23:05:23 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Beate
Würde man die Grenze bei wiederholten Ausgängen in der Öffentlichkeit in plausibler gegengeschlechtlicher Kleidung ziehen, wird es sicherlich schon recht eng in der Statistik, ich vermute mal grob die 1:500 von Lynn Conway für diese Personengruppe.

Wobei Lynn bei ihrer Abschätzung zum einen tatsächlich Transsexuelle meint, zum anderen allerdings in meinen Augen argumentativ überzieht. Wenn man ihrer Argumentationskette folgt, kommt man zu einigermaßen plausiblen 1:2500 oder so. Das ist immer noch mehr als einen Faktor 10 häufiger als die offiziellen Verlautbarungen.

 2 
 am: Gestern um 20:13:40 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Michi
Bei solchen Verhältniszahlen ist das Hauptmanko, dass es keine "offizielle Definition" gibt und wegen der gebotenen Kürze die Medien auch nicht die Berechnungsgrundlage ihrer Zahlen mit angeben. Dieses Problem gibt es aber nicht nur bei Trans*, sondern wirklich vielen sogenannten Statistiken, die durch die Medien geritten werden.

Wo beginnt Trans? Wenn es genügt, als Jugendlicher einmal heimlich einzelne Kleidungsstücke der Mutter ausprobiert zu haben, dann ist 1:50 vermutlich eine konservative Schätzung. Die meisten hier im Forum würden aber vermutlich erst jenen die Eigenschaft Trans zusprechen, die mindestens zu Hause wiederkehrend Frauenkleidung anziehen (warum auch immer). Würde man die Grenze bei wiederholten Ausgängen in der Öffentlichkeit in plausibler gegengeschlechtlicher Kleidung ziehen, wird es sicherlich schon recht eng in der Statistik, ich vermute mal grob die 1:500 von Lynn Conway für diese Personengruppe.

 3 
 am: Gestern um 20:09:19 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Beate
In dem Bericht ist die Rede von 1 von 50 Leuten sind Trans ? ? ? Gibt es da inzwischen belastbare Zahlen zu?
Nö. Die optimistischste mir bekannte Abschätzung stammt von Lynn Conway. Die hat eine Null mehr.

 4 
 am: Gestern um 18:24:25 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Kerstin S.
In dem Bericht ist die Rede von 1 von 50 Leuten sind Trans ? ? ? Gibt es da inzwischen belastbare Zahlen zu?

Bei mir in der Behörde sind ca. 1.800 Mitarbeiter*innen, das wären dann (natürlich rein statistisch) 36 trans*-Menschen.  Da muss ich mich doch morgen gleich mal auf die Suche machen, wo die sich versteckt haben  Grin
Das habe ich mir auch so gedacht. Schon zum Aldi und zurück wäre ich 1-2 Transleuten begegnet.
Ich weiß echt nicht, ob an diesen Zahlen etwas dran sein kann, aber ich bin mir trotzdem sicher, das es die ein oder andere Überraschung gäbe, wenn wir auch inkognito uns alle untereinander erkennen könnten.

 5 
 am: Gestern um 16:59:40 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Svetlana L
In dem Bericht ist die Rede von 1 von 50 Leuten sind Trans ? ? ? Gibt es da inzwischen belastbare Zahlen zu?

Bei mir in der Behörde sind ca. 1.800 Mitarbeiter*innen, das wären dann (natürlich rein statistisch) 36 trans*-Menschen.  Da muss ich mich doch morgen gleich mal auf die Suche machen, wo die sich versteckt haben  Grin

 6 
 am: Gestern um 15:28:54 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Kerstin S.
Hallo,

das mit der Gründerin von Zattoo ist doch nichts neues:

...

Für Dich nicht, aber für mich Wink

In dem Bericht ist die Rede von 1 von 50 Leuten sind Trans ? ? ? Gibt es da inzwischen belastbare Zahlen zu?

 7 
 am: Gestern um 10:10:35 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Rebecca
Hallo,

das mit der Gründerin von Zattoo ist doch nichts neues:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Von-Beat-zu-Bea-Transgender-Menschen-in-der-IT-Branche-2595257.html

Nur die Sache mit der Epi war neu zu lesen.

Liebe Grüße,

Rebecca

 8 
 am: Gestern um 08:31:24 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Beate
Als "Arsch" bei einem Krauter ist man zu 99,9% arbeitslos

Oder auch nicht.

 9 
 am: Gestern um 07:42:49 
Begonnen von Kerstin S. - Letzter Beitrag von Kerstin S.
Nur dass die Tortur mit dem Bart in einer freundlicheren Atmosphäre stattfindet als in Guantanamo.
Ja, das finde ich sehr tragisch Cry

Der Fall von Bea Knecht zeigt, das Geld und ein gesicherter Job in einer guten Position, sagen wir, hilfreich sind. Als "Arsch" bei einem Krauter ist man zu 99,9% arbeitslos und kann an so Luxus wie Haarverdichtung oder sogar Gesichtskorrekturen nicht mal denken. Ich gönne es ihr aber!

 10 
 am: 27. Juli 2016, 23:02:23 pm 
Begonnen von TransgenderDany - Letzter Beitrag von seamstress
 Smiley

Ganz liebe Grüße zurück Avi  Kiss

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2006-2007, Simple Machines | impressum| Sitemap